Zum Tod von Andreas Schockenhoff (CDU)

Der SPD-Kreisverband ist bestürzt über den Tod Andreas Schockenhoffs. Über die vielen Jahre seines politischen Wirkens haben die Mitglieder des SPD-Kreisverbandes viele Begegnungen mit Schockenhoff gehabt, die stets von Respekt für seine Sachlichkeit geprägt waren. Trotz aller Differenzen in politischen Fragen hat das Engagement des Verstorbenen, vor allem im Zusammenhang mit den deutsch-russischen Beziehungen, immer sehr beeindruckt. Beeindruckt hat auch, wie offen Andreas Schockenhoff mit seinen eigenen Schwächen umgegangen ist.

Ulmer Oberbürgermeister Ivo Gönner kommt nach Bad Waldsee

Der SPD-Ortsverein lädt Bürgerinnen und Bürger herzlich ein zu einer Vortrags- und Diskussionsveranstaltung zum aktuellen Thema „Stadtentwicklung im demographischen Wandel“. SPD-Bundestagskandidat Hannes Munziger startet mit dem Beitrag "Den demographischen Wandel solidarisch gestalten". Anschließend beschreibt der Ulmer Oberbürgermeister Ivo Gönner seine Erfahrungen zur Stadtentwicklung und Miteinander der Generationen. Über die örtliche Stadtentwicklung aus der Sicht des Stadtseniorenrats berichtet Gerd Gröschel, Vorsitzender Seniorenrat, Bad Waldsee.
Anschließend können die Zuhörer Fragen stellen und diskutieren.
Die Veranstaltung findet statt am Donnerstag, 29.8.2013 im Foyer der Stadthalle Bad Waldsee und dauert von 17:00 Uhr bis 19:00 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Fotos Festakt "150 Jahre Sozialdemokratie" am 26. Mai 2013 in Weingarten, SPD-Kreisverband Ravensburg


Das 150-jährige Parteijubiläum feierte der SPD-Kreisverband Ravensburg
im Weingartener Kornhaus. Einer der Höhepunkte der Veranstaltung war die Rede unseres Bundestagskandidaten Hannes Munzinger, in der er seine Motivation erläuterte, für die älteste Partei Deutschlands zu kämpfen.
Ein Rückblick mit Blick in die Zukunft:
Als Kanzler Gerhard Schröder 2003 in einer Fernsehansprache erklärte,
nicht gegen den Irak in den Krieg zu ziehen, war das für Munzinger „ein
persönliches Erlebnis, ein Moment in dem klar wurde: Das ist die
richtige Seite für mich, das sind die richtigen Persönlichkeiten für
mich, das sind die richtigen Grundwerte für mich, da will ich rein“.
Heute ist der 24-Jährige der jüngste SPD-Bundestagskandidat in
Baden-Württemberg. In seiner Rede griff Munzinger die
verantwortungsbewusste Rolle der Sozialdemokraten in der Weimarer
Republik auf und erinnerte an den ersten württembergischen
Staatspräsidenten Wilhelm Blos und natürlich den Fraktionsvorsitzenden
der SPD im Reichstag Otto Wels. Aber auch weiter zurück in der
Geschichte der Partei finde sich beeindruckendes und motivierendes. Die
Aktualität der Gedanken des SPD-Gründungsvaters Ferdinand Lassalle
machte er an dessen Satz deutlich „Alle große politische Aktion besteht
in dem Aussprechen dessen, was ist, und beginnt damit“. Dies müsse man sich gerade im Hinblick auf die Folgen der Sparmaßnahmen in den
europäischen Südstaaten immer wieder ins Gedächtnis rufen.
Bundeskanzlerin Merkel warf er vor, zu aktuellen Themen „nicht einmal
Position zu beziehen“ oder „Standpunkte, die sie einmal hatte, wieder
aufzugeben“. In Hinblick auf die Bundestagswahl und den
Kanzlerkandidaten Steinbrück sagte Munzinger: „Wir wollen in diesem Jahr erreichen, dass die verfassungsmäßige Idee der Richtlinienkompetenz wieder Einzug im Kanzleramt erhält.“

Müntefering und Munzinger diskutieren in Bad Waldsee

Die SPD veranstaltete in der Alten Mälze einen Erstwähler-Empfang

Der SPD- Bundestagskandidat des Wahlkreises Ravensburg, Hannes Munzinger, hat am 4. Mai 2013 in die Alte Mälze im Gasthaus Grüner Baum am Bad Waldseer Rathausplatz zu einem Erstwählerempfang eingeladen. Der Ehrengast an diesem Tag war Franz Müntefering, ehemaliger Arbeitsminister, SPD- Vorsitzende und Vizekanzler. Es wurden Ideen ausgetauscht, diskutiert und miteinander gesprochen. Der bekannte Politiker Müntefering lockte aber nicht nur junge Leute, auch viele langjährige SPD Mitglieder wollten sich die Veranstaltung nicht entgehen lassen.
Hannes Munzinger startete in den Nachmittag, hieß alle herzlich willkommen und stellte sich als Kandidat des Wahlkreises vor. Als einer der wenigen U- 30- Kandidaten, vermittelte er, dass er sich eine bessere Zusammenarbeit zwischen den Generationen wünscht: "Die Gesetzgebung des deutschen Bundestages gilt für den 80-jährigen Rentner gleichermaßen wie für den 30-jährigen Handwerksmeister oder eben den 12-jährigen Schüler." Gemeinsam mit Müntefering wurde den Wählern der Generationenkonflikt und die künftigen Probleme, die auf Deutschland zukommen, erklärt. Hierbei fand Müntefering genau die richtigen Worte, um Politik für junge Menschen verständlich und interessant zu machen. Neben der jung aufbereiteten Rede Münteferings sorgten auch die musikalischen Einlagen von Alexander und Katharina Merk für den jugendlichen Charakter der Veranstaltung.

In seiner Rede erklärte Müntefering, auf welche gesellschaftlichen Probleme Deutschland in den nächsten Jahren zusteuert. „Es wachsen immer mehr Menschen in das Rentenalter und weniger in den Beruf. Darüber hinaus wird die Bevölkerung im Durchschnitt älter als früher, vor allem Frauen. Die leben länger als wir, sagen uns aber nicht, wie sie das machen. Aber das bekommen wir auch noch heraus“, so Müntefering und erntete amüsierte Blicke aus dem Publikum. Bevor die Veranstaltung in eine Diskussion mit dem Publikum überging, wünschte Müntefering seinem Schützling Munzinger das aller Beste für die Wahl.

Mdl Ulla Haussmann, sozialpolitsche Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion zu Besuch im Stephanuswerk Isny

Im Vordergrund des Informationsbesuchs standen die Schließung der Geriatrischen Klinik zum 31.12.2010 sowie neue Förder- und Betreuungsangebote für benachteiligte junge Menschen mit Ausbildungshemnissen

Von Unverzichtbarkeit ist „nichts zu merken“

ISNY- Die Landtagsabgeordnete Ulla Haußmann (SPD) ist auf Einladung der SPD Isny und Ortsvereinsvorsitzendem Otto Ziegler zu einem Gespräch über gesundheitspolitische Themen ins Stephanuswerk gekommen.

„Investition zahlt sich doppelt aus“

UNTERSCHWARZACH (nin) - Die Newi-Solar GmbH hat sich in ihrer 20-jährigen Firmengeschichte einen Namen als Spezialist für Photovoltaik-Anlagen gemacht. Gestern besuchten Abgeordnete der SPD sowie Vertreter des DGB das Unternehmen in Unterschwarzach und beleuchteten aktuelle Entwicklungen bei den regenerativen Energien.

„Familien kämpfen ums Überleben“

LEUTKIRCH(ri) - Die Sprecherin für Sozial- und Gesundheitspolitik im Landtag, Ulla Haußmann (SPD), hat gestern Leutkirch besucht. Zunächst informierte sie sich über das Projekt Herz & Gemüt, anschließend ging’s zum Kindergarten Piepmatz.

Mit Anne Jenter unterwegs auf der Trasse der B 30-Süd

"In Berlin werde ich mich mit aller Kraft für den Ausbau der B 30-Süd einsetzen", meinte die SPD-Bundestagskandidatin Anne Jenter vorletzten Freitag bei einem Vor-Ort-Termin an der Schussen in Mariatal.

Den derzeitigen Zustand hält sie insbesonders für die Oberzeller und Eschacher BürgerInnen für untragbar. "Gleich nach der Bundestagswahl brauchen wir eine gemeinsame Kraftanstrengung aller einflussreichen Kräfte aus Oberschwaben, um eine Nachbesserung im Einzelplan 12 zum Entwurf des Haushaltsplans für 2010 durchzusetzen. Für mich steht die Sache im Vordergrund und nicht das Parteiengezänk," vertrat Jenter nachdrücklich.

Mit der Eröffnung eines "Fern"-Wanderwegs zwischen Ravensburg und Berlin ironisierte sie die bis jetzt fehlende Finanzierung der größten "politischen Baustelle" im Wahlkreis Ravensburg. Eine anschließende Wanderung entlang der Trasse schloss mit einer Einkehr beim "Kratte" in Oberzell ab, wo das Thema weiter heiß diskutiert wurde.

Termine

Alle Termine öffnen.

29.06.2022, 18:00 Uhr Facebook-Live mit Nicolas Fink und René Repasi
  Sei am kommenden Mittwoch dabei: Am 29. Juni 2022 gehen die beiden Abgeordneten Ni …

01.07.2022 - 01.07.2022 Präsidium

02.07.2022, 09:00 Uhr - 12:00 Uhr OV + Herein in Leutkirch
Infostand der SPD Leutkirch mit der Cariats Bodensse auf dem Viehmarktplatz um Projekt "Herein" Christan Ma …

02.07.2022, 10:30 Uhr ASJ-Landesvorstand

04.07.2022, 19:30 Uhr - 21:00 Uhr Monatlicher Treff

NEWS

29.06.2022 17:26 Verbrenner-Aus: Kein Weg an E-Mobilität vorbei
In der Europäischen Union werden ab 2035 keine Diesel- und Benzin-PKW mehr zugelassen. Darauf einigten sich die EU-Umweltministerinnen- und -minister in Brüssel. Für PKW führt an der Elektromobilität damit kein Weg vorbei, sagt Detlef Müller. „Die grundsätzliche Entscheidung, ab 2035 auf Pkw und leichte Nutzfahrzeuge ohne CO2-Ausstoß zu setzen, ist richtig und wichtig zur Erreichung… Verbrenner-Aus: Kein Weg an E-Mobilität vorbei weiterlesen

29.06.2022 17:17 Unser Entlastungspaket
Die Preise für Benzin und Diesel, für Lebensmittel und fürs Heizen steigen rasant. Viele fragen sich in diesen Tagen: Komme ich hin mit meinem Geld? Reicht es noch am Monatsende? Die SPD-geführte Bundesregierung hat umfangreiche Entlastungen auf den Weg gebracht. In der Summe reden wir über mehr als 30 Milliarden Euro. Diese Entlastungen kommen jetzt an,… Unser Entlastungspaket weiterlesen

24.06.2022 15:36 Wir müssen die Erweiterungsfähigkeit der EU mutig vorantreiben
Die Entscheidung, der Ukraine und Moldau einen Beitrittskandidatenstatus zu verleihen, ist nichts weniger als ein historischer Meilenstein, so SPD-Fraktionsvize Achim Post. „Die Entscheidung der EU-Staats- und Regierungschefs, der Ukraine und Moldau einen Beitrittskandidatenstatus zu verleihen, ist nichts weniger als ein historischer Meilenstein für Solidarität, Kooperation und Zusammenhalt auf dem europäischen Kontinent. Gemeinsam mit dem französischen… Wir müssen die Erweiterungsfähigkeit der EU mutig vorantreiben weiterlesen

24.06.2022 13:36 Wir stehen für eine gesellschaftliche Modernisierung
Der Bundestag hat die Streichung des Werbeverbots für Abtreibungen aus dem Strafgesetzbuch beschlossen. Das war längst überfällig, sagen die beiden SPD-Fraktionsvizes Dirk Wiese und Sönke Rix. Dirk Wiese, stellvertretender Fraktionsvorsitzender: „Heute schlagen wir ein neues Kapitel in der Rechtspolitik auf, indem wir für mehr Rechtssicherheit für Ärztinnen und Ärzte einerseits und für mehr Selbstbestimmung von Frauen… Wir stehen für eine gesellschaftliche Modernisierung weiterlesen

24.06.2022 09:04 BAföG weiter öffnen und elternunabhängiger machen
Der Bundestag hat die 27. BAföG-Novelle verabschiedet, eine der umfangreichsten Reformen seit 20 Jahren. Darin werden u.a. die Bedarfssätze, der Kinderbetreuungszuschlag und der Wohnzuschlag erhöht. „Bildung darf nicht vom Geldbeutel der Eltern abhängen. In kaum einem Industrieland hängen die Bildungschancen so sehr vom Elternhaus ab wie in Deutschland. Immer weniger Menschen haben BAföG erhalten. Diesen… BAföG weiter öffnen und elternunabhängiger machen weiterlesen

Ein Service von websozis.info

Shariff