14.01.2020 in Ortsverein von SPD Weingarten

Rudolf Bindig zur Kassenbonpflicht

 
Rudolf Bindig

Leserbrief zum Bericht „Ich versteh die Welt nicht mehr“ (SZ vom 9.1.2020)

 

Bonpflicht dient der Steuergerechtigkeit!

Bei der Berichterstattung über die neue Bonpflicht geht leider meist der Zusammenhang verloren, warum diese Maßnahme eingeführt worden ist. Wenn nur die Stimmen der Kritiker genannt werden, könnte leicht der Eindruck entstehen, da haben die „bösen Politiker“ sich mal wieder etwas ausgedacht um Handel, Gewerbe und Gastronomie und die Bürger zu schikanieren. Dies ist aber mitnichten der Fall.

 

13.12.2019 in Ortsverein von SPD Ravensburg

Die SPD Ravensburg zieht ihre Jahresbilanz

 
Wolfgang Engelberger (Mitte) wurde von Heike Engelhardt (rechts) und Gerd Gunßer (links) zu 25 Jahren SPD Mitgliedschaft

Am vergangenen Mittwoch fand die Jahreshauptversammlung der SPD Ravensburg statt. Zu Beginn begrüßte die Vorsitzende Heike Engelhardt die anwesenden 25 Genossinnen und Genossen im Cafe Bezner. Im Anschluss daran berichteten die beiden Vorsitzenden der SPD Ravensburg, Heike Engelhardt und Gerd Gunßer über Tätigkeiten im Laufe des Jahres. Die erste Hälfte war vom Kommunal- und Europawahlkampf geprägt. In diesem Rahmen veranstaltete die SPD vor Ort viele verschiedene Veranstaltungen, wie den politischen Martini mit Europakandidat Dieter Heidtmann, die Ehrenamtsmesse, bei der die SPD Ravensburg vertreten war oder das Europafrühstück mit Martin Schulz, MdB. In der zweiten Hälfte fanden weitere Veranstaltungen statt, wie z.B. der politische Martini im vergangenen Monat. Auch stellte die SPD Fraktion im Gemeinderat verschiedene Anträge, um so an der Gestaltung der Zukunft von Ravensburg mitzuwirken und das Kommunalwahlprogramm umzusetzen, so die Fraktionsvorsitzende Engelhardt. Nach diesem Bericht wurden die verschiedenen Jubilare der SPD Ravensburg geehrt und Gisela Müller berichtetet aus dem Kreistag. Zum Abschluss der Jahreshauptversammlung blickte Gerd Gunßer ins nächste Jahr und kündigte weitere Veranstaltungen an.

23.11.2019 in Ortsverein von SPD Isny im Allgäu

Der neue Ortsvorstand mit MdB Martin Gerster (3.v.l.)

 

Aus der Mitgliederversammlung ein kurzer Überblick über die Wahlen zum Vorstand des Ortsvereins:

Wir freuten uns sehr über den Besuch und die spannende Rede unseres MbB Martin Gerster.

Ebenso freute uns der Besuch des setllv. Juso-Vorsitzenden Ravensburg Antonio Hertlein. 

  • VorsitzenderJan Rübsam   
  • Stellvertretender Vorsitzender: Rainer Schupp
  • Schriftführer: Johann Zeeh 
  • Kassierer: Manfred Pareth 
  • Beisitzer/innen:  
  • Wolf-Dieter Massoth,Vanessa Napoleoni, Reiner Pscheidl, Edwin Stöckle, Sonja Weiss, Jan Zingg
  • Rechnungsprüfer/in: Leon Adriaans  Gabi Frick                              

22.11.2019 in Ortsverein von SPD Leutkirch

Junge Genossen übernehmen Verantwortung

 

Der Rückblick auf die vergangenen beiden Jahre, die Kommunalwahl und Neuwahlen standen auf der Tagesordnung der Jahreshauptversammlung des SPD Ortsvereins.
Mit dem erneuten Einzug von Jochen Narr und Dr. Götz Neugebauer wurde das Ziel des Ortsvereins erreicht, wiederum mit zwei Sitzen im Gemeinderat vertreten zu sein. Der Ortsvereinsvorsitzende Stefan Schilpp dankte allen Kandidat*innen für ihre Bereitschaft, sich aufstellen zu lassen. Sie haben diesen Erfolg ermöglicht.
Sowohl der Ortsverein wie auch die Gemeinderatsfraktion fühlen sich den sozialen Themen verpflichtet. Dies zeigte sich im Wahlprospekt wie auch in den Veranstaltungen der letzten beiden Jahre: Der Ortsverein hatte Christian Mayer vom Caritasverband Bodensee-Oberschwaben zu Gast, der das Projekt der Caritas “Herein” vorstellte. Dadurch wird Menschen geholfen, für die es ansonsten nahezu unmöglich ist, eine Wohnung zu finden, und dies ohne Risiko für die Vermieter.
Überaus gut besucht war die Veranstaltung mit Susanne Burger von Herz und Gemüt und Anja Hornbacher von Zu Hause leben. Die Zuhörer waren beeindruckt über die vielfältigen Angebote, die in Leutkirch genützt werden können, fehlende Betten für Kurz- und Langzeitpflege waren natürlich ebenso Thema.
Frau Metzler vom Seniorenbeirat Isny referierte in einer Veranstaltung über ihre Aufgaben, so ist beispielsweise immer ein Mitglied auf dem Wochenmarkt präsent, um Fragen der Marktbesucher zu beantworten oder an die entsprechenden Stellen zu verweisen.

An einem weiteren Abend stellte Petra Wiedemann das Familienzentrum St. Vincenz vor. Kindertagesstätte, interkultureller Treff, Sprachkurse, Elternlesetage und vieles mehr: Die Mitarbeiterinnen sind Erzieherinnen, Sozialarbeiterinnen und Psychologinnen in einem.

Logische Konsequenz nach diesem Rückblick von Stefan Schilpp und dem Kassenbericht von Karl Emtmann war die einstimmige Entlastung des Vorstands.
Bei den Neuwahlen wurden Stefan Schilpp, Karl Emtmann und Hans-Jürgen Biggel in ihren Ämtern ebenso bestätigt, wie Jochen Narr als stellvertretender Vorsitzender. Sehr erfreulich ist, dass Leander Möller als weiterer Stellvertreter und Justin Baumann als neuer Schriftführer nun auch dem Vorstand angehören. Beide sind erst 18 Jahre alt und wollen “frischen Wind” in den Ortsverein bringen. Stefan Schilpp lobte die beiden Jusos ausdrücklich für ihr Engagement, was in Zeiten vieler Vorbehalte gegenüber den etablierten Parteien alles andere als normal sei.

20.11.2019 in Ortsverein von SPD Weingarten

SPD Weingarten gegen Verkauf städtischer Wohnungen

 

Pressemitteilung

SPD Weingarten: Kein Verkauf städtischer Wohnungen

Die Pläne der Stadtverwaltung, städtische Wohnungen zu verkaufen, stoßen auf den Widerstand der Sozialdemokraten. In einer Zeit, in der es auch in Weingarten für viele Bürgerinnen und Bürger ohne hohes Einkommen äußerst schwer ist, für sich und ihre Familie eine Wohnung zu finden, die sie sich leisten können, sollte die Stadt ihren Wohnungsbestand nicht reduzieren, sondern ausbauen, sagte die Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Doris Spieß auf der Jahreshauptversammlung.

 

16.11.2019 in Ortsverein von SPD Isny im Allgäu

Einladung zur Mitgliederversammlung am 21.11.19 um 19:30, Untere Mühle in Isny

 

Liebe Genossinnen und Genossen, liebe Freunde der SPD im Ortsverein Isny

 

Wir laden Euch herzlich zur Mitgliederversammlung des SPD-Ortsvereins Isny ein.

Der Tagesordnung könnt ihr entnehmen, daß neben den üblichen Berichten und Regularien einer Mitgliederversammlung zwei Vorgänge eine besondere Beachtung verdienen: Die Wahlen zum Vorstand und die Verabschiedung verdienter Mandatsträger aus dem Gemeinderat bzw. Vorstand.

Deshalb wäre es sehr erfreulich,  wenn wir zu dieser Versammlung am

Donnerstag, 21. November 2019 um 19.30 Uhr im Haus der Begegnung (Untere Mühle, Seidenstr.43)

eine große Zahl an Mitgliedern und Gästen begrüssen dürften, zumal auch unser MdB Martin Gerster sein Kommen zugesagt hat.

Folgende Tagesordnung haben wir vorgesehen:

  1. Begrüßung und Grußworte
  2. Tätigkeitsbericht des Vorstands
  3. Kassenbericht
  4. Bericht des Kassenprüfers
  5. Entlastung des Vorstands und des Kassiers
  6. Wahl des Versammlungsleiters
  7. Vorstellung der Kandidaten für den Vorstand
  8. Wahlen zur Vorstandsbesetzung
  9. Bestellung von Kassenprüfern
  10. Bericht aus der SPD-Fraktion im Gemeinderat und Kreistag
  11. Bericht aus dem Bundestag
  12. Verabschiedung und Ehrungen von Mandatsträgern
  13. Anträge
  14. Verschiedenes

Gerne laden wir Euch im Anschluß zu einem gemütlichen Beisammensein mit Imbiß und Getränken ein.

Wir freuen uns auf Euer Kommen.

Mit herzlichen Grüßen, Jan Rübsam, 1.Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Isny

28.10.2019 in Ortsverein von SPD Weingarten

SPD Weingarten gegen Verkauf des Kornhauses

 

Pressemitteilung

SPD Weingarten für alternative Nutzung des Kornhauses

Der Verkauf des Kornhauses ist hoffentlich vom Tisch und wird nicht weiter verfolgt. Mit Beifall und Genugtuung nahmen die Teilnehmer der jüngsten Mitgliederversammlung des SPD-Ortsvereins diese Erklärung ihrer Vorsitzenden Doris Spieß auf, der bei der Neukonstituierung der SPD-Fraktion im Gemeinderat auch das Amt der Vorsitzenden übertragen wurde.

 

18.10.2019 in Ortsverein von SPD Weingarten

SPD Weingarten fordert Erhalt der Grünflächen

 

Pressemitteilung

SPD Weingarten fordert Erhalt der Grünflächen

Die Grünflächen in Weingarten müssen erhalten bleiben. Die Waldgebiete in städtischem Besitz sind künftig als Naherholungswald zu nutzen und nicht, wie bisher zu forstwirtschaftlichen Zwecken. Der wertvolle Baumbestand im Stadtgebiet soll künftig durch eine kommunale Satzung geschützt werden. Mit diesen Forderungen aus ihrem Wahlprogramm zur Kommunalwahl 2019 meldet sich der SPD-Ortsverein Weingarten in der aktuellen Debatte um das Stadtentwicklungskonzept zu Wort.

 

18.09.2019 in Ortsverein von SPD Aulendorf

Aulendorfer SPD trauert um Pascal Friedrich

 

Mit Pascal Friedrich verliert Aulendorf einen profilierten Kommunalpolitiker, der weit über die Parteigrenzen hinaus geschätzt wurde. Gut zehn Jahre saß er im Gemeinderat, zuletzt als Fraktionsvorsitzender und stellvertretender Bürgermeister. Bei der Kommunalwahl vor wenigen Monaten holte er das beste Stimmenergebnis unserer Liste.

Auch neben seinen Funktionen in der Gemeinde und im Ortsverein war er vielseitig aktiv, auf ihn war immer Verlass. Wir trauern mit seiner Familie und werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

Termine

Alle Termine öffnen.

20.01.2020 Weingarten: Gemeinderatssitzung
Uhrzeit und Tagesordnung werden am 17.01.2020 auch hier bekanntgegeben

20.01.2020, 18:00 Uhr - 21:00 Uhr Wangen: Gemeinderatssitzung
Vor jeder Gemeinderatssitzung trifft sich die SPD-Fraktion Wangen im Weberzunfthaus. Wir freuen uns, wenn Sie …

26.01.2020, 16:00 Uhr SPD Ravensburg: Jahresauftakt mit Räuberseelen
  Liebe Genossin, lieber Genosse, liebe Freundinnen und Freunde der Sozialdemokratie, z …

28.01.2020, 20:00 Uhr - 22:00 Uhr SPD Stadtgespräch: Thema Kindergärten - Situation in Isny - Alle Mitbürger sind willkommen

10.02.2020, 18:00 Uhr - 21:00 Uhr Wangen: Gemeinderatssitzung
Vor jeder Gemeinderatssitzung trifft sich die SPD-Fraktion Wangen im Weberzunfthaus. Wir freuen uns, wenn Sie …

NEWS

16.01.2020 16:29 Herzlichen Glückwunsch, Münte!
Franz Müntefering wird 80. Von der Volksschule zum Vizekanzler. Ein Vollblutpolitiker aus Überzeugung. Sozialdemokrat, immer. Stets ist er dabei er selbst geblieben: nüchtern, gelassen, mutig, voller Leidenschaft, mitunter verschmitzt und nie abgehoben. Immer unverwechselbar. Dafür schätzen ihn die Menschen – über Parteigrenzen hinweg. Das Glückwunschschreiben der Parteivorsitzenden Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans im Wortlaut. Quelle:

11.01.2020 22:04 Für mehr bezahlbare Wohnungen
Wir wollen die preistreibende Spekulation mit Grund und Boden bekämpfen, damit Wohnungen entstehen, deren Mieten alle zahlen können. Mit kaum etwas anderem lässt sich so leicht Geld verdienen wie mit Grundstücken und den Gebäuden darauf. Besonders seit der Finanzkrise wird mit Boden und Immobilien spekuliert. In Stuttgart etwa kommen bereits 50 Prozent der Immobilieninvestitionen aus

03.01.2020 08:17 Das ändert sich 2020
Mehr Geld für Auszubildende, Familien, Rentnerinnen und Rentner – sowie günstigere Bahnfahrten für alle: Die Bundesregierung hat für 2020 viele Änderungen auf den Weg gebracht. Was sich für die Menschen in Deutschland in diesem Jahr ändert. Die wichtigsten Neuregelungen im Überblick auf spd.de

30.12.2019 11:16 Wir trauern um Manfred Stolpe
Der erste Brandenburger Ministerpräsident nach der Wiedervereinigung, Manfred Stolpe, ist tot. Er starb in der Nacht zum Sonntag im Alter von 83 Jahren. SPD-Chef Norbert Walter-Borjans schrieb, Stolpes Tod mache ihn „sehr traurig“. „Mit ihm verlieren Deutschland, Brandenburg und die Sozialdemokratie eine prägende Persönlichkeit.“ Stolpe habe „wie kein anderer den Aufbau des Landes Brandenburg und

28.12.2019 22:19 Bärbel Bas zum Defizit der Krankenkassen
Bärbel Bas, stellvertretende SPD-Fraktionschefin, nimmt Stellung zum Defizit der Krankenkassen. „Krankenkassen sind keine Sparkassen, sondern bieten Service-Leistungen für ihre Versicherten. Im letzten Jahr hat es zahlreiche Verbesserungen für uns Versicherte gegeben: Mittels Terminservice-Gesetz werden Facharzttermine zeitnah vermittelt und Pflegeeinrichtungen bekommen mehr Personal – das kostet Geld. Es ist daher richtig, dass Rücklagen in Höhe von rund

Ein Service von websozis.info

Shariff