Ein Jahr im Bundestag - Glückwunsch, Heike!

Vor einem Jahr wurde der Bundestag neu gewählt und zuvor galt es einen langen und schweren Wahlkampf zu führen. Heike Engelhardt, unsere Kreisvorsitzende und Bundestagkandidatin kämpfte wacker und kam mehrfach zu Terminen nach Aulendorf. Jedes Mal wurden die Umfragen besser und die Stimmung auch… Am Ende gewann die SPD die Wahl und Heike Engelhardt konnte über die Landesliste in den Bundestag einziehen – ein toller Erfolg.

Seitdem ist sie nicht nur in Berlin und im Wahlkreis aktiv. So war sie bereits mehrfach als Wahlbeobachterin im internationalen Einsatz und auch ihre Arbeit im Gesundheitsausschuss führte sie schon in andere Länder, um sich bspw. ein Bild zu machen, was bei einer Legalisierung von Cannabis zu beachten ist.

v.l.: Brigitta Wekenmann und Heike Engelhardt Bild: Oliver Hofmann

Aber auch ganz konkret und praktisch ist sie weiter im Einsatz. Wenn die Beschäftigten für bessere Arbeitsbedingungen auf die Straße gehen, dann ist sie mit dabei. (Das Bild zeigt Heike zusammen mit der Aulendorfer Gemeinderätin Britta Wekenmann im November 2021.) Und wenn es um den Erhalt der OSK-Standorte geht, dann steht sie auf der Seite der Menschen im nördlichen Teil des Landkreises. Und im Bundestag ermuntert sie zum Fahrradfahren und zum Laufen – auch weil das später Kosten bei der Diabetesbekämpfung spart… Kurzum: Glückwunsch Heike und weiter so!

von Ernst Deuer

 

Schließung des Waldseer Krankenhauses kam zur falschen Zeit – das zeigt sich heute noch deutlicher als schon im Mai

Schon im Mai war mir klar, dass eine solch schwerwiegende Entscheidung wie die Schließung eines Krankenhauses, zur falschen Zeit anstand. Wegen der Corona-Pandemie lagen und liegen keine aktuellen Daten vor, die perspektivisch belastbar sind. Außerdem ist es mehr als gewagt, eine bestehende Struktur zu opfern, ohne über eine greifbare und mindestens halbwegs befriedigende Alternative zu verfügen. Aber jetzt wird jeden Tag deutlicher, dass die Oberschwabenklinik ganz andere Probleme hatte und hat und erst einmal im Inneren zur Ruhe kommen und einen Kurs finden muss, bevor man die bestehenden Strukturfragen zerschlägt.

Auch wenn der Landrat und die Mehrheit des Kreistags lieber am Beschluss vom 31. Mai festhalten wollen: es gibt gute Gründe, dies in Frage zu stellen. Die „alte“ Geschäftsführung stand für den Kurs der Standortschließung. Eine neue Geschäftsführung sollte die Chance bekommen, nicht nur diese Suppe auszulöffeln, sondern sich ein eigenes Bild zu machen. Für den Erhalt des Standorts Bad Waldsee gibt es weiterhin gute Gründe – aber die bereits erfolgte Kündigungswelle zeigt die aktuelle Dramatik. Deshalb gilt es keine Zeit zu verlieren, denn sonst erledigt sich die Sache von selbst. Der Kreistag ist nun gefordert und eine kurzfristige Sondersitzung erscheint bei der Tragweite dieser Angelegenheit und im Sinne der Patienten, der OSK-Beschäftigten und der Bevölkerung im nördlichen Landkreis geboten.

      Ernst Deuer, Kreisrat, 22.09.2022

 

Start in den Grillabend 2.9.22

Die ersten Gäste und die Hauptorganisatoren... Ein guter Start in einen entspannten Grillabend auf der Familienspielwiese mit intensivem Gedankenaustausch und vielen Gesprächen. Vielen Dank an alle Helfenden.

 

GRILLFEST am Freitag 2.9.22 ab 18:30 (Familienspielwiese)

 

 

 

 

 

Wir laden alle Mitglieder, Freunde und Freundinnen, Sympathisanten und Sympathisantinnen zum

GRILLFEST am Freitag 2.9.22 ab 18:30 auf der Familienspielwiese ein (Nähe Waldbad/Tennisplätze).

Bitte bringt Essen und Trinken selbst mit.

(wer will kann ja schnell noch die Grillzange im SPD-Shop erstehen: "Damit es nicht schwarz wird")

Wir trauern um Alfred „Freddy“ Dobler

Die SPD Kisslegg-Bad Wurzach trauert um Alfred Dobler. Er starb am 15. August nach langer Krankheit im Alter von 81 Jahren.

Von 1981 - 2009 wirkte „Freddy“ im Gemeinderat, viele Jahre davon als Fraktionsvorsitzender und einer der stellvertretenden Bürgermeister. Über Jahrzehnte war er an der Grund- und Werkrealschule tätig und wurde von Schülern wie Eltern als Beratungslehrer sehr geschätzt. Auch in der Kommunalpolitik hat er sich immer für Kinder und Jugendliche eingesetzt und hatte für deren Anliegen ein offenes Ohr. Alfred Dobler war auch für den SPD-Ortsverein stets ein prägender Kopf, nicht zuletzt als dessen langjähriger Vorsitzender. Im Jahr 2018 erhielt er mit der Willy-Brandt-Medaille die höchste Auszeichnung, die es für SPD-Mitglieder gibt. Die Ehrung für seine 50 Jahre Mitgliedschaft im Frühjahr 2022 konnte er krankheitsbedingt nicht mehr wahrnehmen.

In Anerkennung seiner ehrenamtlichen Leistungen erhielt Alfred Dobler 2001 die Ehrennadel in Silber und 2009 die in Gold vom Gemeindetag Baden-Württemberg verliehen. Die Gemeinde Kißlegg zeichnete ihn mit ihrer Ehrenmedaille in Gold aus. Daran erinnerte auch Friedrich Rockhoff, der den verhinderten Bürgermeister Dieter Krattenmacher bei der bewegenden Trauerfeier am 19. August in der Pfarrkirche vertrat. Rund 200 Familienangehörige, Freunde und Weggefährten nahmen in der Pfarrkirche von ihm Abschied, darunter auch die Bundestagsabgeordnete und SPD-Kreisvorsitzende, Heike Engelhardt.

Lieber Freddy, wir danken Dir für deinen großen Einsatz!

next Stammtisch in Wangen

next STAMMTISCH!

Wir in Wangen machen wieder einen Stammtisch und laden ALLE ein, mit uns zu hocken und zu schwätzen - zu politischen Themen, zu Lokalem und Weltanschaulichem.

Du bist interessiert - aber nicht SPD-Mitglied? Ja, dann komm bitte erst recht, wir freuen uns auf dich!

DONNERSTAG, 25.08.2022, 19:00 - im Restauraunt des Hotels "Blaue Traube", Zunfthausgasse 10 in Wangen.

Alle 4 Wochen - das ist unser Stammtisch-Rhythmus.

Stadtradeln 2022 - unser Ortsverein war wieder erfolgreich dabei!

Kein Klimawandel ohne Verkehrswende. Keine Verkehrswende ohne eine deutliche Steigerung des Radverkehrs. So einfach in der Theorie. In der Praxis ist das natürlich gar nicht so einfach umzusetzen – gerade in ländlich geprägten Landkreisen. Andererseits bieten sich genau hier besondere Chancen. Wo gibt es schönere Landschaften, die man per Rad „erfahren“ kann als in Oberschwaben?

Das „Stadtradeln“, welches vom Landkreis Ravensburg ausgerufen wurde, ist ein guter Anlass, sich der Herausforderungen bewusst zu werden. Es wurde viel getan und die Beschilderung der Radwege wurde deutlich verbessert – aber es ist noch weiter viel Luft nach oben. „Dran bleiben“ muss das Motto sein, aktuell mehr denn je!

Die „Roten Radler*innen“ aus Aulendorf waren auch in diesem Jahr wieder aktiv und haben kräftig in die Pedale getreten. Zum dritten Mal in Folge war auch unser Teamkapitän und Kreisrat, Prof. Dr. Ernst Deuer, der Einzelfahrer mit den meisten Kilometern in Aulendorf – 1808 km in 21 Tagen.

Aber jetzt muss es im Landkreis auch darum gehen, die Radmobilität noch weiter zu fördern. Der Ausbau des Schussenradwegs bietet hierfür die perfekte Gelegenheit. Der Aulendorfer Patrick Knieß hat ihn entwickelt und vielen Entscheidungsträgern vorgestellt. Jetzt müssen alle Akteure, die Verantwortung tragen, möglichst zeitnah reagieren. Eine Anbindung des Schussenradwegs an den künftigen Fahrradschnellweg von Baindt nach Friedrichshafen ist da nur die erste und logische Konsequenz. Die Kreis-SPD hat diesen Schritt bereits getan: die Unterstützung des Schussenradwegs und die weitere Förderung des regionalen Radverkehrs wurden auf dem Kreisparteitag im Juli beschlossen.  

Die aktuellen Herausforderungen sind groß. Wir haben die Zeichen der Zeit erkannt und wir handeln danach. Es gibt noch viel zu tun, aber wir sind bereit.

25 Jahre Glück auf, SPD

Gebhard Bentele aus Ebersbach-Musbach durfte sich in diesem Jahr über eine ganz besondere Ehrung freuen. Wie er selber bei der Jubelfeier im kleinen Kreis am Aulendorfer Minigolfplatz berichtete, führte ihn vor 25 Jahren eine Entlassungswelle seines damaligen Arbeitgebers zur SPD. Erfolglos verklangen die Bitten und Anfragen bei der damaligen Regierungspartei auf Landes- sowie auf Bundesebene. Mit ihren Sorgen um 1.000 Mitarbeitende, die am Standort Biberach entlassen werden sollte, reisten Sie zu Erwin Teufel und zu Helmut Kohl und erst bei den Genossen erhielt er die solidarische Hilfe, die er und seine Arbeitskollegen sich damals erhofften. Ernst Deuer überreichte ihm eine Ehrenurkunde und eine Ehrennadel und freut sich, dass er in Gebhard einen Mann der Tat in Ebersbach-Musbach hat und hofft, dass er dort die Fahne der SPD noch lange hochhält.

 

v.l.: Heike Engelhardt, MdB (Bundestagsabgeordnete, Kreisvorsitzende), Gerhardt Bentele, Ernst Deuer (Ortsvereinsvorsitzender)

Zu diesem feierlichen Anlass ließ es sich Heike Engelhardt MdB nicht nehmen, ihm persönlich und von Herzen zu gratulieren. Sind es doch genau diese Geschichten, die zur SPD passen und ihr Bild prägen. Einsatz für die soziale Gerechtigkeit für Alle. Natürlich hatte Heike nicht nur Glückwünsche im Gepäck. Sie berichtete aus Berlin und Straßburg und wofür sie sich aktuell engagiert. Menschenrechte und vor allem Frauenrechte stehen dabei im Fokus. Vergewaltigung durch Soldaten, wie jüngst wieder aus der Ukraine berichtet, darf nicht länger ungestraft bleiben. Diese Männer müssen sich vor Gericht verantworten und bestraft werden. Auch von dem tragischen Moment, als Russland aus dem Europarat ausgeschlossen wurde und von ihrem Auftrag als Wahlbeobachterin in Serbien berichtete sie eindrucksvoll.

Text: Ernst Deuer

Wangen: SPDqueer nun auch im West-Allgäu präsent

MICHAEL SHIELDS ist nun SPDqueer-Ansprechperson für Wangen und das Westallgäu 

"Hi, ich bin Michael Shields, stellvertretender Vorsitzender der SPD in Wangen und Mitglied bei SPDqueer Baden-Württemberg, der SPD-Arbeitsgemeinschaft für Akzeptanz und Gleichstellung.  Ich bin Ansprechperson im Ortsverein Wangen für queere Menschen, die mehr über die Politik der SPD erfahren oder einfach mit jemandem in der Arbeitsgemeinschaft SPDqueer reden möchten."           MEHR HIER 

Termine

Alle Termine öffnen.

29.11.2022, 19:00 Uhr - 21:30 Uhr Stadtgespräch
Am Freitag, 29. November um 19 Uh r findet unser nächstes Stadtgespräch im Energiehaus ( Gymnasium Isny …

02.12.2022 - 02.12.2022 Treffen Landesspitze

03.12.2022 - 03.12.2022 Konstituierende Sitzung Landesvorstand

03.12.2022, 15:00 Uhr - 17:00 Uhr Treffen am Weihnachtsmarkt im Schlosshof
Der Ortsverein wird dieses Jahr ein kleines Weihnachtstreffen veranstalten. Wir treffen uns dazu am Samstag, …

04.12.2022, 15:30 Uhr Jahresausklang mit Bürgermuseum und Weihnachtsmarkt
Am Sonntag, 4.12.2022 ab 15.30 Uhr lädt der SPD-Ortsverein Aulendorf-Altshausen zum Besuch des Bürgermuseums in …

NEWS

28.11.2022 20:26 Neue Gentechniken: Vorsorgeprinzip muss gelten
Die heutige öffentliche Anhörung des Ausschusses für Ernährung und Landwirtschaft hat den Kurs der SPD-Bundestagsfraktion im Umgang mit neuen Gentechniken bestätigt. Auch für Techniken wie CRISPR/Cas müssen Transparenz und Risikoüberprüfung verpflichtend geregelt bleiben, damit Sicherheit und Wahlfreiheit für die Verbraucherinnen und Verbraucher und für die Landwirte gewährleistet werden können. „Als SPD-Fraktion stehen wir dafür ein,… Neue Gentechniken: Vorsorgeprinzip muss gelten weiterlesen

28.11.2022 20:24 Nicht Beamtenbashing sondern Stärkung des Öffentlichen Dienstes Gebot der Stunde
Ein starker, handlungsfähiger Staat, der Krisen trotzt, ist wichtiger als je zuvor. Dazu steuern die Beamtinnen und Beamten einen großen Teil bei. Daher sind die Äußerungen von Carsten Linnemann (CDU) für uns als SPD-Fraktion inakzeptabel. Sie sind ein Schlag ins Gesicht der hart arbeitenden Beamtinnen und Beamten, die vielmehr unterstützt werden sollten, sagt Dirk Wiese.… Nicht Beamtenbashing sondern Stärkung des Öffentlichen Dienstes Gebot der Stunde weiterlesen

24.11.2022 00:18 Haushaltsrede von Bundeskanzler Scholz
„WIR HALTEN UNSER LAND ZUSAMMEN“ „Diese Bundesregierung redet nicht nur, sondern handelt“ – bei Entlastungen, Reformen, der Energie- und Sicherheitspolitik. Bundeskanzler Scholz hat in der Haushaltsdebatte eine Bilanz der Regierungspolitik der vergangenen Monate gezogen. Deutschland habe die Krise im Griff. Am Anfang der Regierung habe das gemeinsame Bekenntnis von SPD, Grünen und FDP zum Fortschritt,… Haushaltsrede von Bundeskanzler Scholz weiterlesen

20.11.2022 14:21 Kinder verdienen mehr
Am 20. November 2022 ist internationaler Tag der Kinderrechte. Die SPD-Bundestagsfraktion steht für starke Kinderrechte sowohl in unserer Verfassung als auch in den jeweiligen Fachgesetzen. Aus gegebenem Anlass laden wir heute die Kritikerinnen und Kritiker von starken Kinderrechten im Grundgesetz ein, die Welt aus den Augen unserer Kleinsten zu sehen. Leni Breymaier, kinder- und jugendpolitische… Kinder verdienen mehr weiterlesen

12.11.2022 14:54 Erneuerbare müssen schneller ans Netz
Die Vorschläge der EU-Kommission zur Beschleunigung von Planungsverfahren für Erneuerbare Energie-Projekte sind ein sehr guter Schritt. Die Verbesserungen sind wichtig und müssen schnell ins nationale Recht implementiert werden, sagt Matthias Miersch. „Die EU-Kommission beschleunigt Planungsverfahren – nicht nur für LNG-Infrastruktur, sondern künftig auch beim Ausbau von Erneuerbaren Energien. Das ist ein sehr guter Schritt. Denn… Erneuerbare müssen schneller ans Netz weiterlesen

Ein Service von websozis.info

Shariff