SPD Kreisverband Ravensburg

Der Wahlkampf geht in die letzte Runde

Nur noch wenige Tage bis zur Bundestagswahl! In den zurückliegenden Wochen hat unser Ortsverein verschiedene Veranstaltungen durchgeführt – vom Minigolfturnier bis hin zu Hintergrundgesprächen mit Unternehmensvertretern oder Abgeordneten. Immer dabei war unsere Bundestagskandidatin und Kreisvorsitzende, Heike Engelhardt. Dies war Grund genug, dass unsere „Roten Radler“ in ihrer letzten Fahrt in dieser Saison die Infostände unserer Kandidatin nochmals im Rahmen einer Ausfahrt aufsuchten. In Altshausen trafen wir neben Heike auf Klaus Sies, er ist seit Jahrzehnten das Gesicht der dortigen SPD und am Stand wurde er tatkräftig von Ursula Döbele aus dem Aulendorfer Ortsverein unterstützt. Dann ging die Fahrt weiter nach Ravensburg und dort waren die Infostände einer möglichen Ampel im Zentrum und im strahlenden Sonnenlicht platziert, die CDU war etwas abseits... Ob das ein Zeichen ist? Die Umfragewerte sind jedenfalls recht stabil und positiv, die Stimmung bei SPD-Veranstaltungen ist entsprechend gut und viele Bürgerinnen und Bürger kommen an die Infostände und wollen gezielt die Zukunftspläne der SPD erfahren. Am 26.9. ist Wahltag, die Briefwahl läuft längst auf Hochtouren. Nach 16 Jahren CDU-Regierung ist Deutschland reif für einen Wechsel. Die SPD ist bereit.

Wer Scholz will, wählt SPD.

Briefwahl: Abgabe bis Mittwoch, 22.09.2021!

Ich wähle die SPD am 26.9.21 weil....

Hier erklären Menschen aus Aulendorf, die Sie bestimmt kennen, warum sie die SPD wählen. Vielleicht inspiriert Sie der ein oder andere Gedanke. Gerne können Sie uns dazu eine Mail schreiben unter spd-ortsverein-aulendorf@web.de oder die persönliche Begegnung z.B. beim Einkaufen zum Gespräch nutzen. Zudem können Artikel direkt von Ihnen mit einem Kommentar hier auf der Homepage versehen werden. Wir freuen uns auf einen regen Austausch.

Britta Wekenmann (Gemeinderätin)

Stillstand ist Rückschritt! Nur mit einem Bundeskanzler Scholz kann Deutschland seine erfolgreiche Postiton als anerkannter und respektierter Partner in der Weltpolitk behalten und mit den möglichen Koalitionspartnern Deutschland innenpolitisch zukunfsfähig machen. Soziale Partei für Dich.

Jochen Gerstner Bürger aus Aulendorf

Ich wähle mit der SPD die gesunde soziale und ökologische Zukunft: Klimaschutz als Jobmotor und den Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs mit klimaneutralen Bussen und Bahnen. Bahnfahren muss günstiger werden. Ich wähle mit der SPD gerechtere Steuern,das heißt weniger Steuern für kleinere Einkommen, höhere Beiträge für die oberen 5%. Ich wähle mit der SPD den bewusst respektvollen Umgang mit den Menschen.

Peter Ederer Bürger aus Aulendorf

Ich wähle SPD weil sie nichts verspricht was nicht gegenfinanziert ist, weil Olaf Scholz unaufgeregt und mit großer Sachkenntnis und Erfahrung Probleme lösen kann und weil die SPD Respekt vor der Lebensleistung jeden Bürgers und jeder Bürgerin hat.

Saisonabschluss der Roten Radler am Samstag, 18. September 2021

Wir treten noch einmal in die Pedale und laden daher zu einer Abschlussfahrt am 18.9.2021 ein – sofern die Witterung es zulässt und natürlich unter Beachtung der jeweils aktuellen Corona-Regelungen. Treffpunkt ist um 9 Uhr in Aulendorf am Schlossplatz. Wir radeln dann gemeinsam nach Altshausen und besuchen dort den SPD-Infostand, wo uns auch Heike Engelhardt, Kreisvorsitzende und Bundestagskandidatin, erwartet. Von dort fahren wir dann weiter nach Ravensburg und steuern dort den Markt und die dortigen Infostände an. Aber auch das leibliche Wohl wird an dieser Stelle nicht zu kurz kommen. Die Rückfahrt erfolgt in Absprache mit den Teilnehmenden mit dem Rad oder mit der Bahn.

Infostand mit unserer Bundestagskandidatin Heike Engelhardt

Am Donnerstag, 2. September 2021 lädt die Aulendorfer SPD ab 8.30 Uhr zu einem Infostand beim Wochenmarkt in Aulendorf ein. Mit dabei wird auch Heike Engelhardt sein, die Kreisvorsitzende und Bundestagskandidatin im Wahlkreis Ravensburg. Im Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern steht die Sozialdemokratin Rede und Antwort zu aktuellen politischen und gesellschaftlichen Themen und zu ihren politischen Schwerpunkten. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
 

Mitten im Leben

Mitten im Leben – Familie Kemper weiß, was Solidarität bedeutet„Blinde Familie spendiert Danke-Vesper für Bauarbeiter“ so lautete die Überschrift eines aktuellen Beitrags in der Schwäbischen Zeitung. Denn direkt vor der Haustür der Familie Kemper war über Wochen eine Großbaustelle. Was für jeden von uns ärgerlich ist, ist für blinde Menschen aber sogar gefährlich. Daher waren Absprachen erforderlich und gegenseitige Rücksichtnahme. Die Bauarbeiter haben immer darauf geachtet, dass die menschlichen Interessen Vorrang haben. Dann mussten die Maschinen eben auch einmal ruhen und stattdessen half man den Bewohnern dabei, die Baustelle zu passieren.Umgekehrt war es der Familie Kemper aber auch ein Bedürfnis, ein Dankeschön zurückzugeben. So kam es zu dem „Danke-Vesper“ mit Butterbrezeln und Leberkäswecken. So was passiert den Bauleuten nicht alle Tage...Wer Franz Erwin und seine Familie kennt, dürfte dagegen weniger verwundert sein. Denn auch als ehrenamtlicher Behindertenbeauftragter der Stadt Aulendorf sowie als Vorsitzender des Stadtseniorenrats ist er ständig in allen Ecken unserer Stadt aktiv und kümmert sich darum, dass inder Stadt keine Gruppe übersehen wird.

Erhöhung der Kindergartengebühren in Isny: aus dem Gemeinderat

Antrag der SPD-Fraktion zur Erhöhung der Elternbeiträge
(TOP 11 der Tagesordnung vom 26.7.2021)

a) Die SPD-Fraktion beantragt, die Elternbeiträge entsprechend der für 2021 erwarteten Inflationsrate von laut statistischem Bundesamt aktuell 2,3 % ebenfalls um 2,3%zu erhöhen.
Die von der Verwaltung vorgeschlagene Erhöhung um 3,5 % lehnen wir ab. 

b) Zudem beantragen wir, aus dem Beschlussvorschlag der Verwaltung das Ziel, sich den von den Landesverbänden empfohlenen Elternbeiträgen weiter anzunähern, zu streichen denn diese Ziel bedeutet
einen Eigenanteil der Eltern von 20% (zur Zeit < 10%).
Gründe:
Seit Beginn der Coronapandemie im vergangenen Jahr sind Familien außergewöhnlich belastet.
Nicht nur das Hü und Hott bei der Betreuung, mal zu Hause, dann mal wieder kurz in der Kita, usw., sondern auch finanzielle Einbußen haben Eltern und vor allem
Alleinerziehende weit stärker betroffen als Alleinstehende und DINKs.
Vorübergehend wurden zwar, auf unseren Antrag vom 8.2.21 hin, die Betreuungsgebühren erlassen, wobei auch seitens der Verwaltung diese Überlegung schon angestellt worden war.

Eine relativ starke Erhöhung der Beiträge jetzt hat allerdings ein bisschen das
Geschmäckle, dass die Eltern nun nachzahlen sollen.


Wir sind bekanntlich der Ansicht, dass die Betreuung in Kita und Krippe kostenlos sein muss wie der Schulbesuch. Die Bildung und Erziehung der Kinder auch schon im Krippenalter ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Die Wirtschaft erwartet zudem unabhängig vom Gedanken der Gleichstellung, dass auch Frauen entsprechend ihrer Ausbildung in ihrem Beruf arbeiten. Dies ist nur möglich, wenn die Kinder entsprechend gut betreut werden.
Für diesen Einsatz, der auch emotional nicht immer einfach ist, vor allem wenn es um die Ganztagsbetreuung geht, sollten die Eltern eigentlich nicht belastet werden.
Zur regelmäßig immer wieder auftauchende Forderung, die Eltern sollten wie empfohlenen 20% der Kosten selbst bezahlen, wird leider nicht offen benannt, was das bedeutet: In Isny ist der Elternanteil z. Zt knapp unter 10%. Ziel soll demnach also eine Verdoppelung der Elternbeiträge sein. Die Preise würden für ein Einzelkind von aktuell monatlich z.B. 117,- auf 234,- Euro steigen und von 521,- auf 1042,- Euro in der Krippe (also 12.504,- Euro jährlich ab einem Familieneinkommen von 50.000,-. Euro) Wer möchte diese Belastung jungen Familien zumuten? Die SPD-Fraktion Isny sicher nicht. Wir denken sozial. Natürlich wissen wir, dass unsere städtische Finanzlage sehr
angespannt ist, wir haben dafür schon lange ein gutes Gespür und entsprechend schon vor Jahren Vorschläge zur Verbesserung gemacht. Auf dem Rücken der Familien aber darf das nicht ausgetragen werden.
Isny 25.7.21

SPD Stadtradeln und Microschulen in Ghana

Stadtradeln im Kreis Ravensburg und Mikroschulen in Ghana – gemeinsamaktiv für wichtige ProjekteSeit Mitte Juni läuft im Kreis Ravensburg die Aktion Stadtradeln und die AulendorferSPD ist wieder mit einem eigenen Team dabei, wenn es darum geht, Akzente füreine klimafreundliche Politik und die Wende in der Verkehrspolitik zu setzen. Keine gegensätzlichen, aber ganz andere Motive hat Marta Binder, die ebenfalls seitJahren kräftig in die Pedale steigt. Sie sammelt mit ihren Fahrradtouren Spenden fürSchulprojekte in Ghana und war heute zum dritten Mal zu Gast in Aulendorf und sokam es zu einem Treffen mit den „roten Radlern“ und dies passenderweise imGasthaus „zum Rad“, wo Marta Binder schon vor zwei Jahren auf Einladung derFamilie Spähn übernachten und sich stärken durfte. „Think global, act local“ – mitdem Fahrrad scheint dies zu funktioniere!

https://www.oid.org/2020/06/dr-marta-binder-auch-2020-nicht-zu-bremsen/

Termine

Alle Termine öffnen.

25.09.2021, 09:00 Uhr - 12:00 Uhr SPD auf dem Wochenmarkt
Der SPD-Ortsverein Bad Waldsee ist am Samstag, den 18.09.2021, von 9 Uhr bis 12 Uhr auf dem Markt mit einem In …

26.09.2021, 08:00 Uhr - 18:00 Uhr Bundestagswahl 2021
Am 26. September 2021 haben Sie als Bürger:innen die Wahl, wer das Land in die Zukunft führen soll. Wir Sozialde …

04.10.2021, 19:30 Uhr - 21:00 Uhr Monatlicher Treff

08.11.2021, 19:30 Uhr - 21:00 Uhr Monatlicher Treff

13.12.2021, 19:30 Uhr - 22:00 Uhr Jahresabschlussfeier

NEWS

21.09.2021 20:08 AUFRUF UND AKTIONSTAG – GEWERKSCHAFTEN UND BETRIEBSRÄTE FÜR SCHOLZ
Wenige Tage vor der Bundestagswahl spitzt sich die Diskussion um gerechte Lohn- und Rentenpolitik zu. Jetzt schalten sich Gewerkschaften und Betriebsräte ein – mit klarer Rückendeckung für Olaf Scholz und die SPD. Es geht um gute Löhne, um die Aufwertung sozialer Arbeit, um sichere, stabile Renten – und vieles mehr. Betriebsräte und Gewerkschaften machen mobil

14.09.2021 18:45 ÖKONOM FRATZSCHER – MINDESTLOHN VON 12 EURO NOTWENDIG UND RICHTIG
Die SPD will den Mindestlohn auf 12 Euro erhöhen, CDU/CSU nicht. Der Ökonom Marcel Fratzscher preist die Vorteile einer Erhöhung. Der Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), Marcel Fratzscher, hält eine Erhöhung des Mindestlohns auf 12 Euro für notwendig und richtig. Fratzscher sagte der Deutschen Presse-Agentur in Berlin, ein solcher Schritt würde wahrscheinlich in

14.09.2021 17:46 JETZT SCHON WÄHLEN! PER BRIEFWAHL.
WÄHLE SPD – PER BRIEFWAHL! Du möchtest bei der Bundestagswahl 2021 Deine Stimme per Briefwahl abgeben? Kein Problem: Wir erklären Dir hier den Ablauf. Beantrage jetzt schon die Briefwahl! Bei der Bundestagswahl 2021 geht es um alles. Denn in den 2020er Jahren stellen wir die Weichen für die Zukunft. Olaf Scholz und die SPD wollen

12.09.2021 20:47 41% ZUSTIMMUNG! SCHOLZ ÜBERZEUGT IM KANZLER-TRIELL.
Olaf Scholz führt nach zwei TV-Diskussionen. Auch die Mehrheit der Zuschauerinnen und Zuschauer von ARD und ZDF hat er überzeugt. Vier Gründe, warum er der beste Kanzler für Deutschland ist: Weil er sich für Respekt in der Gesellschaft einsetzt. Olaf Scholz steht für eine stabile, sichere Rente und für einen Mindestlohn von 12 Euro. Weil er

10.09.2021 06:43 Kanzler für Deutschland: Wer Scholz will, wählt SPD
Kanzler für Deutschland: Wer Scholz will, wählt SPD SPD präsentiert die finale Großflächenplakatwelle für den Bundestagswahlkampf in Düsseldorf. „Kanzler für Deutschland“– das steht auf den neuen Großflächenplakaten der SPD, die ab nächster Woche im ganzen Land hängen werden. Anknüpfend an die bisherigen Wahlkampf-Motive, ist auch das neue, finale Plakat im SPD-Rot gehalten und trägt ein

Ein Service von websozis.info

Shariff