SPD Kreisverband Ravensburg

Kreis-SPD bestätigt ihre Vorstandsspitze

Veröffentlicht am 21.11.2020 in Aktuelles
 

Heike Engelhardt (Mitte), Michael Hermann und Ingrid Staudacher

Mit einem starken Votum geht der SPD-Kreisvorstand in seine nächste Amtszeit. Bei einer Delegiertenkonferenz Ende Oktober in Wolfegg bestätigten die Genossinnen und Genossen ihre Vorstandsspitze: Heike Engelhardt als Kreisvorsitzende und Michael Hermann sowie Ingrid Staudacher als stellvertretende Vorsitzende. Für das Jahr 2021 hat sich die Vorsitzende ein ehrgeiziges Ziel gesetzt, nämlich „ein SPD-Büro mitten in Ravensburg – für die neue Bundestagsabgeordnete“.

Gute vernetzt in der Region, im Land und im Bund präsentierte Heike Engelhardt in ihrem Rechenschaftsbericht den Kreisverband Ravensburg. Sie zählte eine Reihe illustrer Gäste auf: allen voran Bundesarbeitsminister Hubert Heil sowie die Bundestagsabgeordneten Karamba Diaby, Leni Breymaier, die ehemalige Justizministerin Herta Däubler-Gmelin, die gesundheitspolitischen Expertinnen Hilde Mattheis, Heike Baehrens und Bärbel Bas, den „Elder Statesman Münte“ Franz Müntefering, den Landesvorsitzenden Andreas Stoch, Generalsekretär Sascha Binder und den Landtagsabgeordneten Andreas Kenner, um nur einige zu nennen. Neben kommunalpolitischen Initiativen nannte die Vorsitzende den Appell, Flüchtlinge aus Moria aufzunehmen, die Aktion „Seebrücke“ sowie Initiativen gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus. Als Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF) sprach sie sich für mehr Gleichstellung aus und warnte davor, dass durch veränderte Arbeitsbedingungen während der Corona-Pandemie Frauen ins Hintertreffen gerieten. Regional wie international engagiert sich die ASF für Frauenrechte und Selbstbestimmung sowie im Kampf gegen Gewalt an Frauen.

Antonio Hertlein legte als Juso-Kreisvorsitzender sein Augenmerk vor allem auf die veränderten Bedingungen in Schulen und Universitäten. Da Studierende während der Pandemie ihre Jobs verlören, werde Bildung „doch wieder vom Geldbeutel abhängig“. Als stellvertretender Vorsitzender des Haushaltsausschusses verwies der Biberacher Bundestagsabgeordnete Martin Gerster auf die Unterstützung die die SPD mit Finanzminister Olaf Scholz für Handel und Wirtschaft aber auch für Personen, deren Einkommen durch Kurzarbeit oder Verlust ihrer Minijobs schwinde, bereithalte. Gerster forderte Solidarität ein. Die Diskussion um Abstands- und Hygienerichtlinien sowie Kontaktsperren bezeichnete er als verantwortungslos. Er warnte davor, leichtsinnig zu werden und wusste sich einig mit den Anwesenden in der „Post“ zu Wolfegg, die ihm kräftig applaudierend beipflichteten.

Ihr Führungstrio haben die Delegierten bestätigt. Heike Engelhardt bleibt in der dritten Amtszeit Kreisvorsitzende, Michael Hermann und Ingrid Staudacher wurden als stellvertretende Vorsitzende wiedergewählt. Ingrid Staudacher führt weiterhin die Kasse. Neue Schriftführerin ist Carola Rummel, zu Pressereferenten wurden Antonio Hertlein und Maximilian Kremer bestimmt. Als Beisitzerin wurde Hilal Durak bestätigt. Neu gewählt wurden die Beisitzer Justin Baumann, Leander Möller und Rainer Schupp. Bestätigt haben die Delegierten in der Konferenz überdies die langjährige Kassenrevisorin Karin Sgryska. Zum neuen Kassenrevisor wählten sie Gerd Gunßer. Der bisherige Amtsinhaber Mario Bauer hatte nicht mehr kandidiert.

Termine

Alle Termine öffnen.

08.11.2021, 19:30 Uhr - 21:00 Uhr Monatlicher Treff

19.11.2021, 18:30 Uhr Save The Date: Roter Stammtisch
Der nächste "Rote Stammtisch" des SPD-Ortsvereins Bad Waldsee wird voraussichtlich am 29.11.2021 ab 18:30 Uhr im …

13.12.2021, 19:30 Uhr - 22:00 Uhr Jahresabschlussfeier

NEWS

20.10.2021 10:17 SPD will Bärbel Bas als neue Bundestagspräsidentin nominieren
Die SPD spricht sich für Bärbel Bas als künftige Bundestagspräsidentin aus. Auch Rolf Mützenich war für den Posten gehandelt worden – er bleibt nun Fraktionschef der Sozialdemokraten. weiterlesen auf spiegel.de

15.10.2021 17:24 SONDIERUNGEN ERFOLGREICH
„AUFBRUCH UND FORTSCHRITT FÜR DEUTSCHLAND“ Die Sondierungen zwischen SPD, Grünen und FDP sind erfolgreich abgeschlossen. Auf Grundlage eines 12-seitigen Ergebnispapiers sollen jetzt formale Koalitionsverhandlungen folgen. „Aufbruch und Fortschritt“ seien möglich, fasste SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz zusammen. In zehn Kapiteln haben die Verhandlerinnen und Verhandler die Verabredungen aus den Sondierungsgesprächen skizziert. „Als Fortschrittskoalition können wir die Weichen

13.10.2021 18:29 MECKLENBURG-VORPOMMERN – SCHWESIG WILL MIT DER LINKEN REGIEREN
Die SPD in Mecklenburg-Vorpommern will mit der Linkspartei Koalitionsverhandlungen aufnehmen. Ministerpräsidentin Manuela Schwesig, die mit ihrer SPD Ende September die Landtagswahl klar gewonnen hatte, kündigte am Mittwoch Koalitionsverhandlungen mit der Linken an. „Wir sehen in der Linkspartei eine Partnerin, mit der wir unser Land gemeinsam voranbringen können. Uns geht es um einen Aufbruch 2030, mit

12.10.2021 18:28 GENERALSEKRETÄR KLINGBEIL NACH SONDIERUNGEN – „VERTRAUEN IST EIN WICHTIGER BAUSTEIN“
Nach den ersten Sondierungsrunden für ein Ampel-Bündnis zeigt sich SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil zuversichtlich für die weiteren Gespräche. Bis Freitag soll jetzt eine Entscheidungsgrundlage für die Aufnahme formaler Koalitionsverhandlungen erarbeitet werden. Gemeinsam mit FDP-Generalsekretär Volker Wissing und dem Politischen Geschäftsführer der Grünen Michael Kellner zog Klingbeil am Dienstag eine positive Zwischenbilanz. Die „intensiven Gespräche“ der vergangenen

06.10.2021 19:10 SONDIERUNGEN VON SPD, GRÜNEN UND FDP – „ES IST JETZT AN UNS, DAS AUCH UMZUSETZEN“
Grüne und FDP wollen mit der SPD über die Bildung einer Regierungskoalition sprechen. SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz begrüßt die Entscheidung und spricht von einem gemeinsamen Auftrag der drei Parteien. Bereits die Einzelgespräche mit den beiden Parteien seien „sehr konstruktiv“ verlaufen, sagte Kanzlerkandidat Olaf Scholz. Die SPD sei „sehr dankbar für die sehr professionelle und ernsthafte Art

Ein Service von websozis.info

Shariff