SPD Kreisverband Ravensburg

Kreis-SPD wählt ihre Delegierten

Veröffentlicht am 21.11.2020 in Aktuelles
 

Seine Delegierten für die Parteitage und Versammlungen hat der Kreisverband der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands (SPD) in einer Kreisdelegiertenkonferenz im Oktober in Wolfegg gewählt. Eine besondere Ehre wird bereits beim Landesparteitag am 14. November der Kreisvorsitzenden Heike Engelhardt zuteil. Der Landesvorstand hat die Bundestagskandidatin als Vertreterin der Region Südwürttemberg ins Präsidium vorgeschlagen. Dies geht aus einer Pressemitteilung der Partei hervor.

Zu den Landesparteitagen entsenden die Genossinnen und Genossen Heike Engelhardt, Ingrid Staudacher, Carola Rummel, Michael Hoffmann und Rainer

Schupp. Ernst Deuer, Antonio Hertlein, Ursula Döbele, Gerd Gunßer und Maximilian Kremer sind Ersatzdelegierte. Bei den kleinen Parteitagen vertreten Heike Engelhardt, Antonio Hertlein und Ernst Deuer die Ravensburger Kreis-SPD. Als Ersatzdelegierte halten sich Gerd Gunßer und Maximilian Kremer bereit.

Zur Landesvertreter*innenversammlung, entsendet der Kreisverband Heike Engelhardt, Hilal Durak, Ingrid Staudacher, Michael Hoffmann und Rainer Schupp. Als Ersatzdelegierte wurden Maximilian Kremer, Antonio Hertlein, Ernst Deuer, Carola Rummel und Gerd Gunßer gewählt. Bei dieser für Ende Januar geplanten Veranstaltung wird die Reihung der Kandidatinnen und Kandidaten für die Bundestagswahl auf der Landesliste beschlossen.

Nicht zuletzt wählten die Kreisdelegierten ihre Vertretung in der Sozialistischen Bodenseeinternationale (SBI): Jan Haschek, Michael Hermann, Justin Baumann, Leander Möller, Michael Haschek, Maximilian Kremer und Wolfgang Fimpel. Ersatzdelegierter ist Bodo Rudolf. Die SBI wurde 1902 als Dachverband der Sozialdemokratischen Parteien Deutschland, Österreichs und der Schweiz gegründet. Die SPD-Sektion wird aus den Kreisverbänden Lindau, Bodenseekreis, Ravensburg und Sigmaringen gespeist.

NEWS

21.06.2021 19:59 DAS SOCIAL-MEDIA-BRIEFING AUS DEM WILLY-BRANDT-HAUS – DAS BESTE AUS DEM INTERNET | KW 25
Jeden Montag verschickt die Leiterin der Digitalen Kanäle, Carline Mohr, ein persönliches Mailing für all die Menschen da draußen, die nicht 24/7 auf Facebook & Co. unterwegs sind und dennoch nichts verpassen wollen. Darin: jeweils die Netz-Highlights der letzten Woche. weiterlesen auf https://www.spd.de/aktuelles/detail/news/das-beste-aus-dem-internet-kw-25/21/06/2021/

21.06.2021 19:55 1von400Tausend werden
#1VON400TAUSEND Warum eigentlich SPD? Warum Sozialdemokratie? Die Antworten auf diese Frage sind bunt. Sie sind laut und trotzig, sie sind stolz und liebevoll. Wir sind rund 400.000 Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten. Und jede*r von uns bringt seine eigene, besondere Geschichte mit. Einige davon erzählen wir in unserem Projekt #1von400Tausend. Zum Beispiel haben wir mit Olga gesprochen.

16.06.2021 12:54 OLAF SCHOLZ BEI „FARBE BEKENNEN“-„JETZT DIE WEICHEN RICHTIG STELLEN“
Vizekanzler Olaf Scholz hat in der ARD klar gemacht, warum wir gemeinsam eine bessere Zukunft für uns alle gestalten können – und warum die Union dringend auf die Oppositionsbank gehört. Der SPD-Kanzlerkandidat wirft der Union vor, sich wichtigen Weichenstellungen für die Zukunft unseres Landes zu verweigern. Das Verhalten der Union „kostet uns Wohlstand und Arbeitsplätze“,

15.06.2021 12:51 Kultursommer ahoi, der Sonderfonds Kultur wird freigeschaltet
Ab heute sind die Registrierungen für Hilfen des von Bundesfinanzminister Olaf Scholz auf den Weg gebrachten Sonderfonds des Bundes für Kulturveranstaltungen möglich. Der Deutsche Bundestag hatte auf Initiative der SPD-Bundestagsfraktion dafür 2,5 Milliarden Euro bereitgestellt. „Es geht wieder los: Endlich können Kulturveranstalterinnen und -veranstalter die Events wieder planen und bleiben dank des Sonderfonds nicht auf den Kosten

14.06.2021 07:49 KEINE RENTE MIT 68!
Die SPD erteilt Gedankenspielen aus dem Bereich des Wirtschaftsministeriums für eine Rente mit 68 eine klare Absage. SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz sieht darin den Versuch für eine versteckte Rentenkürzung. Und Sozialminister Hubertus Heil hat bereits ein besseres Konzept – ohne ein gedrücktes Rentenniveau und ohne ein höheres Renteneintrittsalter. Ein Beratergremium des Wirtschaftsministeriums hatte am Dienstag die

Ein Service von websozis.info

Shariff