SPD will Streetwork ausweiten auf die Gegend um den Bahnhof

Veröffentlicht am 12.12.2018 in Kommunalpolitik

Bahnhof

„Die Arbeit des Streetworkers möge auf das Geviert am und um den Bahnhof ausgeweitet werden. Diese präventive, personelle Begegnung ist als Unterstützung der ordnungspolizeilichen Maßnahmen zu sehen.“ Dies fordert die SPD-Fraktion im Gemeinderat gemeinsam mit dem Ravensburger Ortsverein.

 

Bürgerinnen und Bürger sorgten sich „um die Zustände am Bahnhof“, nimmt die SPD wahr. „Bevor jetzt wieder nur ‚hartes Eingreifen der Stadt und Polizei‘ gefordert wird und Gruselgeschichten über das Nichtvorhandensein von Ordnung und Sicherheit im öffentlichen Raum in sozialen Medien verbreitet werden, möchte ich den Blick auf einen möglichen Lösungsansatz für die Probleme am Ravensburger Bahnhof lenken“, sagt der Ortsvereinsvorsitzende Gerd Gunßer. „Ordnungspolitische Maßnahmen durch kommunale und staatliche Stellen ist das eine“, fügt Gunßer hinzu. Eine sinnvolle Ergänzung sei freilich die Schaffung einer Streetworkerstelle. Diese leiste präventive, sozialpädagogische Arbeit mit den Menschen und Gruppen, die das alltägliche Leben am Bahnhof beeinträchtigen. Gunßer schreibt: „Bahnhöfe sind nun einmal soziale Sammelbecken in größeren Städten. Deshalb kann es mit Platzverweisen oder mit dem Anbringen von Überwachungskameras nicht getan sein. Viele andere Erfahrungen mit diesen Ordnungsmaßnahmen zeigen, dass die eigentlichen Probleme nur an andere, unbeobachtete Orte und Plätze gedrängt werden.“

„Richtig ist, dass die Schaffung einer Streetworkerstelle Kosten mit sich bringen wird“, sagt Heike Engelhardt. Die Ortsvereins- und Fraktionsvorsitzende fügt hinzu: „Richtig ist aber auch, dass durch eine sinnvolle Konzeption im Bereich der Prävention mit Polizei, Stadt und Streetworker lang- und mittelfristig Geld gespart werden kann:“ Indem es nämlich zu weniger Sachbeschädigungen komme und insgesamt weniger Polizeieinsätze notwendig würden. Im Zusammenhang mit den städtischen Bemühungen zur städtebaulichen Aufwertung des Bahnhofsviertels beantragen die Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten deshalb, das Streetwork – eventuell zeitlich begrenzt – auf das Geviert am und um den Bahnhof auszuweiten.

 
 

Homepage SPD Ravensburg

Termine

Alle Termine öffnen.

01.07.2019 Öffentliche Sitzung des Gemeinderats Weingarten
Letzte Sitzung des alten Gemeinderats Uhrzeit und Tagesordnung der Sitzung werden am Freitag vor der Si …

01.07.2019, 19:30 Uhr Monatlicher Treff

15.07.2019 Öffentliche Sitzung des Gemeinderats Weingarten
Konstituierende Sitzung des neugewählten Gemeinderats. Uhrzeit und Tagesordnung der Sitzung werden am …

15.07.2019, 15:00 Uhr - 18:00 Uhr Wangen: Gemeinderatssitzung
Vor jeder Gemeinderatssitzung trifft sich die SPD-Fraktion Wangen im Weberzunfthaus. Die Zusammenkünfte finde …

22.07.2019, 17:00 Uhr - 20:00 Uhr Wangen: Gemeinderatssitzung
Vor jeder Gemeinderatssitzung trifft sich die SPD-Fraktion Wangen im Weberzunfthaus. Die Zusammenkünfte finde …

NEWS

21.06.2019 08:06 Bessere Löhne in der Pflege
Pflegekräfte verdienen Anerkennung und eine gute Bezahlung. Doch bislang wurden sie nur sehr gering – und sehr unterschiedlich – entlohnt. Das ändern wir jetzt. Mit dem „Gesetz für bessere Löhne in der Pflege“ sorgen wir dafür, dass Pflegerinnen und Pfleger endlich anständig bezahlt werden. Um einheitliche und bessere Löhne zu erreichen, hat das Bundeskabinett das

21.06.2019 08:04 Westphal/Poschmann zu Jahresbericht Bundesregierung zu Bürokratieabbau
Der Nationale Normenkontrollrat (NKR) kritisiert zu Recht die lückenhafte Anwendung der One-In-One-Out-Regel durch die Bundesregierung beim Bürokratieabbau. Der heute veröffentlichte Jahresbericht der Bundesregierung zu besserer Rechtsetzung und Bürokratieabbau 2018 zeigt: Wir brauchen bessere Ergebnisse beim Bürokratieabbau und E-Government in Deutschland und Europa. Die Absicht der Bundesregierung, stärker auf Praxistauglichkeit, Verständlichkeit und Wirksamkeit ihrer Vorschläge an

20.06.2019 13:06 Rolf Mützenich im Gespräch mit dem vorwärts
Der kommissarische SPD-Fraktionsvorsitzende Rolf Mützenich nimmt Stellung zur künftigen Arbeit der Fraktion, den wichtigsten Themen, die jetzt auf der Agenda stehen und wie er seine Rolle sieht. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

12.06.2019 08:12 Högl/Heidenblut zu Betreuervergütung
Bundesrat macht den Weg frei: mehr Geld für gesetzliche Betreuer Am 07. Juni 2019 hat der Bundesrat das Gesetz zur Anpassung der Betreuer- und Vormündervergütung gebilligt. Der Bundestag hatte das Gesetz bereits im Mai beschlossen. „Bund und Länder hatten sich im Vorfeld auf diesen Gesetzentwurf verständigt. An diesem Kompromiss wurde nicht mehr gerüttelt. Es ist

11.06.2019 07:10 Marja-Liisa Völlers zu Ganztagsbetreuung
Ziel bleibt Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung im Grundschulalter bis 2025 Im Rahmen der Kultusministerkonferenz haben die Länder heute aktuelle Kostenberechnungen über den geplanten Rechtsanspruch für Grundschulkinder auf einen Ganztagsplatz vorgestellt. Demnach reichen die vom Bund zugesagten zwei Milliarden Euro nicht aus. Die SPD-Bundestagsfraktion hält am Ausbau des Ganztags fest, um die Länder bei der Realisierung des

Ein Service von websozis.info

Shariff