SPD Kreisverband Ravensburg

SPD Ravensburg bestätigt Engelhardt und Gunßer als Vorsitzende

Veröffentlicht am 02.08.2020 in Ortsverein
 

Ravensburg – Am vergangenen Freitag, den 31. Juli hielt die SPD Ravensburg ihre Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen im katholischen Gemeindezentrum in der Weststadt, bei der ca. 20 Personen anwesend waren.

Dabei berichtete zunächst Gerd Gunßer über die Tätigkeiten der SPD im vergangenen Arbeitsjahr. Er hob den politischen Jahresauftakt mit der stellvertretenden Landesvorsitzenden Dorothea Kliche-Behnke sowie die Veranstaltung mit dem Antisemitismusbeauftragten des Landes Dr. Michael Blume hervor. Auch monatliche Veranstaltungen wie der Stammtisch fanden großen Zuspruch.
Ab März zwang die Corona-Pandemie die Genossinnen und Genossen zu digitalen Veranstaltungen. So wurden Vorstandssitzungen rasch digital anberaumt. In seinem Ausblick lenkte Gunßer den Blick auf die kommenden Wahlkämpfe, in denen der soziale Staat der Zukunft wichtiges Thema werden solle. Auf den Bericht der Vorsitzenden folgte der Bericht der Fraktionsvorsitzenden. Heike Engelhardt berichtete, dass jüngst das Klimaschutzprogramm für Ravensburg beschlossen wurde, bei dessen Entstehung unter anderem SPD-Stadtrat Dr. Hans-Dieter Schäfer beteiligt war. Auch habe die SPD eigene Anträge gestellt und die Stadtverwaltung konstruktiv-kritisch begleitet und unterstützt. Bei den anschließenden Vorstandswahlen wurden Heike Engelhardt und Gerd Gunßer als Vorsitzende einstimmig für zwei weitere Jahre im Amt bestätigt. Auch wird weiterhin Erni Munzinger stellvertretende Vorsitzende sein. Brigitte Eichhorn-Schmiedel kandidierte nicht mehr für dieses Amt. Antonio Hertlein wurde zum neuen stellvertretenden Vorsitzenden und außerdem zum Pressereferenten gewählt.
Nach zahlreichen Jahren wurde Josef Kuhn als Kassierer verabschiedet. Diesen Posten übernimmt nun Dominik-Pablo Schepkowski. Protokollant ist weiterhin Tobias Gerstung. Zu Beisitzern im neuen Vorstand der SPD wurden Ingrid Staudacher, Manfred Ströhm und Wolfgang Engelberger gewählt.

In die Kreisdelediertenkonferenzen entsendet die Ravensburger SPD künftig Wolfgang Engelberger, Heike Engelhardt, Tobias Gerstung, Gerd Gunßer, Antonio Hertlein, Peter Hoppe, Maximilian Kremer, Erni Munzinger, Dominik-Pablo Schepkowski, Hans Staudacher, Ingrid Staudacher und Manfred Ströhm. Zu Ersatzdelegierten bestimmte die Versammlung Karin Sgryska, Josef Kuhn und Frank Walser.

Foto: SPD Ravensburg, Eva Engelhardt

Die Vorsitzenden und die stellv. Vorsitzenden: Antonio Hertlein, Heike Engelhardt, Gerd Gunßer und Erni Munzinger mit coronabedingtem Abstand

Homepage SPD Ravensburg

NEWS

21.06.2021 19:59 DAS SOCIAL-MEDIA-BRIEFING AUS DEM WILLY-BRANDT-HAUS – DAS BESTE AUS DEM INTERNET | KW 25
Jeden Montag verschickt die Leiterin der Digitalen Kanäle, Carline Mohr, ein persönliches Mailing für all die Menschen da draußen, die nicht 24/7 auf Facebook & Co. unterwegs sind und dennoch nichts verpassen wollen. Darin: jeweils die Netz-Highlights der letzten Woche. weiterlesen auf https://www.spd.de/aktuelles/detail/news/das-beste-aus-dem-internet-kw-25/21/06/2021/

21.06.2021 19:55 1von400Tausend werden
#1VON400TAUSEND Warum eigentlich SPD? Warum Sozialdemokratie? Die Antworten auf diese Frage sind bunt. Sie sind laut und trotzig, sie sind stolz und liebevoll. Wir sind rund 400.000 Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten. Und jede*r von uns bringt seine eigene, besondere Geschichte mit. Einige davon erzählen wir in unserem Projekt #1von400Tausend. Zum Beispiel haben wir mit Olga gesprochen.

16.06.2021 12:54 OLAF SCHOLZ BEI „FARBE BEKENNEN“-„JETZT DIE WEICHEN RICHTIG STELLEN“
Vizekanzler Olaf Scholz hat in der ARD klar gemacht, warum wir gemeinsam eine bessere Zukunft für uns alle gestalten können – und warum die Union dringend auf die Oppositionsbank gehört. Der SPD-Kanzlerkandidat wirft der Union vor, sich wichtigen Weichenstellungen für die Zukunft unseres Landes zu verweigern. Das Verhalten der Union „kostet uns Wohlstand und Arbeitsplätze“,

15.06.2021 12:51 Kultursommer ahoi, der Sonderfonds Kultur wird freigeschaltet
Ab heute sind die Registrierungen für Hilfen des von Bundesfinanzminister Olaf Scholz auf den Weg gebrachten Sonderfonds des Bundes für Kulturveranstaltungen möglich. Der Deutsche Bundestag hatte auf Initiative der SPD-Bundestagsfraktion dafür 2,5 Milliarden Euro bereitgestellt. „Es geht wieder los: Endlich können Kulturveranstalterinnen und -veranstalter die Events wieder planen und bleiben dank des Sonderfonds nicht auf den Kosten

14.06.2021 07:49 KEINE RENTE MIT 68!
Die SPD erteilt Gedankenspielen aus dem Bereich des Wirtschaftsministeriums für eine Rente mit 68 eine klare Absage. SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz sieht darin den Versuch für eine versteckte Rentenkürzung. Und Sozialminister Hubertus Heil hat bereits ein besseres Konzept – ohne ein gedrücktes Rentenniveau und ohne ein höheres Renteneintrittsalter. Ein Beratergremium des Wirtschaftsministeriums hatte am Dienstag die

Ein Service von websozis.info

Shariff