Freiburg feiert sein Parteihaus

Veröffentlicht am 20.12.2011 in Service
 

Ein jahrzehnte langer Traum der Freiburger SPD wurde am 17. Dezember 2011 wahr. Das SPD-Regionalzentrum Südbaden, die Abgeordnetenbüros von Gernot Erler, MdB und Gabi Rolland, MdL sowie die Kreisverbände von Freiburg und Breisgau-Hochschwarzwald haben eine gemeinsame Adresse: die Merzhauser Straße 4. Die neuen gemeinsamen Büroräume wurden bei einem Tag der Offenen Tür mit anschließendem Empfang eingeweiht. Der Landesgeschäftsführer Marten Jennerjahn, die stellvertretende Landesvorsitzende Elvira Drobinski-Weiß, Vorsitzende der umliegenden Kreisverbände sowie viele Mitglieder waren gekommen, den Aufbruch in eine neue Ära zu feiern. Bei diesem Anlass wurden auch die beiden langjährigen Regionalgeschäftsführer Janos Peter und Jochen Ficht in den Vorruhestand verabschiedet.

Die SPD ist oben auf und hat Weitsicht

Viele Veränderungen gab es am Samstag beim Tag der offenen Tür und dem anschließenden Empfang im neuen SPD-Regionalzentrum zu feiern. Die neuen Räume des Regionalzentrums in denen nun auch die Abgeordneten Gernot Erler MdB und Gabi Rolland MdL mit ihren Bürgerbüros vertreten sind sowie die Verabschiedung der langjährigen Regionalgeschäftsführer Janos Peter und Jochen Ficht.

Schon zu Beginn des Tags der offenen Tür am Samstag, den 17. Dezember war der Andrang interessierter SPD-Mitglieder sowie Bürgerinnen und Bürger groß. Bei Rundgängen durch die Räume des neuen SPD-Regionalzentrums und der Abgeordneten Gabi Rolland und Gernot Erler konnten sie sich einen Eindruck von dem Ort verschaffen, der von nun an das Zentrum der Sozialdemokratie in Südbaden ist. Das SPD-Regionalzentrum betreut mit seiner Nebengeschäftsstelle in Tuttlingen die zehn südbadischen Kreisverbände in seinem Betreuungsgebiet. Vom Bodensee und der Schweizer Grenze bis in die Ortenau und von der französischen Grenze bis nach Rottweil und Tuttlingen reicht das Betreuungsgebiet.

Beim anschließenden Empfang eröffnete der Landesgeschäftsführer der SPD, Marten Jennerjahn, die Räume offiziell. Er hob in seiner Ansprache hervor, wie wichtig es sei, dass die SPD nun mit einer Adresse an einem zentralen Ort in Freiburg präsent sei. Gernot Erler schloss sich mit einem Zitat von Willy Brandt an: „Es wächst zusammen, was zusammen gehört“ und beschrieb die Synergieeffekte der nun Tür an Tür befindlichen Büros von Partei und Abgeordneten humorvoll so, dass Bürgerinnen und Bürger, die inhaltliche Fragen haben vom SPD-Büro direkt zu den Abgeordneten gehen können, die dann umgekehrt - zufrieden mit der Arbeit - bei den Kolleginnen und Kollegen der SPD ihr Beitrittsformular ausfüllen können.

Die neue Landtagsabgeordnete Gabi Rolland und Armin Schweizer, einer der beiden neuen Regionalgeschäftsführer der SPD neben Markus Schupp, beschrieben in ihren Beiträgen, dass mit dieser Zusammenlegung der Jahrzehnte bestehende Wunsch der SPD in der Region nach einem „Parteihaus“ endlich in Erfüllung gegangen ist. „Es ist zwar kein Haus, aber mit der roten Büroetage im 6. OG der Merzhauser Straße 4 beweist die SPD, dass sie nicht nur oben ist, sie hat auch Weitsicht und Überblick“ meinte Gabi Rolland mit einem Augenzwinkern im tatsächlichen und im übertragenen Sinne.

Bei der Verabschiedung von Jochen Ficht, dem langjährigen Regionalgeschäftsführer würdigte Marten Jennerjahn seine engagierte und verlässliche Zusammenarbeit und dankte ihm und seinem verhinderten Kollegen, Janos Peter, im Namen des Landesverbands sowie im Namen des Landesvorsitzenden Nils Schmid. Elvira Drobinski-Weiß MdB, die stellvertretende Landesvorsitzende der SPD Baden-Württemberg, hob in einer sehr persönlichen Laudatio auf Jochen Ficht sein über die Grenzen gehendes Engagement hervor. Mit Erfahrung, Kreativität und Verlässlichkeit habe er über viele Jahre seiner Tätigkeit eine tragende Rolle eingenommen, die nun, da er in den vorgezogenen Ruhestand geht, eine große Lücke hinterlässt. Sie brachte aber auch zum Ausdruck, dass sie sich auf die Zusammenarbeit mit dem neuen Team im SPD-Regionalzentrum freue. Aus eigener Erfahrung weiß sie, wie gut es ist, wenn die Kräfte sich an einem Ort bündeln, so, wie es in Offenburg über viele Jahre der Fall war.

Das SPD-Regionalzentrum Südbaden finden Sie seit 1. Dezember 2011 in der Merzhauser Str. 4, 79100 Freiburg. Von Montag bis Donnerstag sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Zeit von 9 bis 17 Uhr erreichbar, freitags bis 13 Uhr. Telefonisch erreicht man die SPD weiterhin unter der Rufnummer 0761/31010, im Internet unter www.spd-rz-suedbaden.de

 

Homepage SPD Baden-Württemberg

Termine

Alle Termine öffnen.

28.08.2020, 16:30 Uhr - 17:30 Uhr Mitgliederversammlung SPD Ortsverein
-> Mitgliederversammlung SPD Ortsverein Isny am Freitag, 28. Aug. 2020 um 16:30 Uhr im Ku …

28.08.2020, 18:00 Uhr - 28.08.2020 Nominierungsversammlung für die Landtagswahl Baden-Württemberg
à Nominierungsversammlung Wahlkreis 68 für die Landtagswahl Baden-Wür …

02.09.2020, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr SPD-Stammtisch
Wir laden alle Mitglieder und politisch interessierten Bürgerinnen und Bürger zum politischen Stammtisch ein.

19.09.2020 - 19.09.2020 Südwürttembergkonferenz
SPD-intern: Südwürttembergkonferenz Gastredner: Andreas Stoch MdL, Fraktionsvorsitzender & Landesv …

29.09.2020, 20:00 Uhr - 29.08.2020, 22:00 Uhr Stadtgespräch
Zukunft Bauen und Verkehr in der Stadtmitte  

NEWS

10.08.2020 10:05 Olaf Scholz ist unser Kanzlerkandidat
Bundesfinanzminister Olaf Scholz soll uns als Kanzlerkandidat in die nächste Bundestagswahl führen, sagt Rolf Mützenich. Damit Deutschland sozial gerecht und wirtschaftlich stark bleibt. „Olaf Scholz hat mit seinen großen politischen Erfahrungen in Regierung und Parlament sowie als Länderregierungschef bewiesen, dass er unser Land auch in schwierigen Zeiten führen kann. Mit großer Konzentration und Reformwillen setzt der Sozialdemokrat Olaf

04.08.2020 06:22 Kindergesundheit stärken
Überall in Deutschland sind Kinderkliniken von der Schließung bedroht, weil sie sich nicht „rechnen“, vor allem im ländlichen Raum. Die SPD will die Kinderkliniken retten und stärken. Das Ziel: Kinder- und Jugendliche sollen überall medizinisch gut versorgt werden – egal, wo sie wohnen. Viele Kinder- und Jugendstationen kämpfen vor allem auf dem Land ums Überleben.

31.07.2020 06:18 „Aufräumen“ in der Fleischbranche
Arbeitsminister Hubertus Heil räumt wie angekündigt in der Fleischbranche auf. Das Bundeskabinett hat die geplanten schärferen Regeln für die Fleischindustrie auf den Weg gebracht. Bald werden Werkverträge verboten und Arbeitszeitverstöße strenger geahndet. „Wir schützen die Beschäftigten und beenden die Verantwortungslosigkeit in Teilen der Fleischindustrie“, so der Arbeitsminister. Nicht zuletzt die Häufung von Corona-Fällen in verschiedenen

30.07.2020 12:16 Vogt/Grötsch zu Einreisebestimmungen für binationale Paare
Viele unverheiratete binationale Paare können ihre Partner nun schon seit Monaten nicht sehen und in den Arm nehmen. Diese Situation möchte die SPD-Bundestagsfraktion ändern und hat sich daher mit einem Schreiben an Bundesinnenminister Horst Seehofer gewandt und fordern ihn zum Einlenken auf. „Die Reisebeschränkungen waren eine wichtige und richtige Maßnahme, um die Ausbereitung des Corona-Virus

30.07.2020 10:15 Katja Mast zur Familienentlastung
Das Kabinett hat beschlossen, das Kindergeld um 15 Euro monatlich zu erhöhen. Damit haben wir unser Versprechen, Familien zu entlasten, heute ein weiteres Mal eingehalten, freut sich Katja Mast. „Monatlich 15 Euro mehr Kindergeld – das wurde heute im Kabinett beschlossen. Das bedeutet 180 Euro mehr pro Jahr. Mit diesem zweiten Schritt der Kindergelderhöhung und der Erhöhung der

Ein Service von websozis.info

Shariff