SPD-Landesgeneralsekretär Sascha Binder eröffnet das Wahljahr 2019 bei den Genossen

Veröffentlicht am 04.02.2019 in Landespolitik

Selbstbewusst und schwungvoll ist die SPD Ravensburg am Sonntag, mit ihrem politischen Jahresauftakt in der Räuberhöhle ins Wahljahr 2019 gestartet. Auf dem Programm standen verschiedene Punkte aus Kommunal- und Landespolitik. Dabei ging es um Zusammenhalt nach innen wie nach außen, um Populismus und die Zukunft Europas. Die Ortsvereinsvorsitzende Heike Engelhardt begrüßte SPD-Landesgeneralsekretär Sascha Binder, der mit der SPD-Initiative für gebührenfreie Kindertagesstätten den Schwerpunkt des Auftakts setzte.

In seiner Rede forderte der Landtagsabgeordnete und Generalsekretär der SPD Baden-Württemberg Sascha Binder die breite Masse der Gesellschaft dazu auf, Stellung gegen Populismus zu beziehen. Außerdem lenkte er den Fokus auf das Volksbegehren für kostenfreie Kitas und Kindergärten. Dieses wurde Anfang Januar gestartet und die erste Hürde von 10.000 Unterstützerunterschriften vergangenen Samstag erreicht. Der Landtagsabgeordnete machte vor den Gästen die Notwendigkeit von kostenlosen Kitas klar. Die Gebührenfreiheit könne nicht auf kommunaler Ebene geregelt werden, da die Unterschiede von Kommune zu Kommune unterschiedlich seien. Zur Zeit entscheide der Geburtsort über die Höhe der Gebühren und unterschiedlichen Staffelungen, ein Zustand bei dem laut Binder das Land Baden-Württemberg regulieren muss. „Die SPD Baden-Württemberg will für alle gleiche Lebensverhältnisse schaffen“ fasste Binder seine Ausführungen zusammen. Kitas seinen Bildungseinrichtungen und diese dürfen nichts kosten.

Neben der Gebührenfreiheit von Kitas betonte der Generalsekretär die Relevanz der EU als weiteren Punkt. Der Appell, keine Atomwaffen auf dem europäischen Kontinent zu stationieren, stieß auf großen Zuspruch. Deshalb sei eine einheitliche europäische Außenpolitik notwendig. Zudem müsse die EU wieder Lösungen auf soziale und sicherheitspoltische Fragen finden. Dazu bedürfe es Antworten der europäischen Sozialdemokratie, führte Binder weiter aus. Deshalb sei die kommende Europawahl von enormer Relevanz.

Oberbürgermeister Dr. Daniel Rapp stellte in seinem Grußwort zwei Punkte in den Vordergrund. Zum einen das Wohnen, bei dem er erneut die Notwendigkeit einer Wohnungsbaugesellschaft unterstrich. Diese sei laut Rapp ein Instrument, mit dem man mehr und vor allem günstigeren Wohnraum für alle schaffen könne. Als zweiten Punkt hob der Oberbürgermeister den Populismus auf lokaler Ebene aus der Sicht eines Lokalpolitikers hervor.

Der Juso-Kreisvorsitzende Maximilian Kremer unterstrich die Bedeutung des Wahljahres 2019 für die SPD und forderte die Umsetzung von jugendrelevanten Themen auf kommunaler Ebene. Die Europawahl sei eine Schicksalswahl für die Europäische Union, bei der es um den Zusammenhalt und die gemeinsame Zukunft in Europa gehe.

Auf die Haushaltsberatungen zielte die Fraktionsvorsitzende im Gemeinderat Heike Engelhardt ab. Wichtig ist der SPD der Zusammenhalt in Ravensburg nach innen sowie nach außen, betonte die Fraktionsvorsitzende und erhielt zustimmenden Beifall von den anwesenden Gästen.

Die abschließende Diskussion zu Fragen um Tempolimit und Dieselfahrverbot, Wohnungsbau und Bildungsgerechtigkeit moderierte der Ortsvereinsvorsitzende Gerd Gunßer. In seinem Schlusswort appellierte er an den Oberbürgermeister: „Es darf nicht sein, dass Wohnsitzlose in der Kälte auf der Straße übernachten, weil die städtischen Notunterkünfte alle belegt sind.“

 
 

Homepage SPD Ravensburg

Termine

Alle Termine öffnen.

14.09.2019, 16:00 Uhr Regionalkonferenz
Die SPD wählt eine neue Spitze. In den kommenden Wochen sind die Teams und Kandidat*innen im …

18.09.2019, 16:00 Uhr - 19:00 Uhr Wangen: Gemeinderatssitzung
Vor jeder Gemeinderatssitzung trifft sich die SPD-Fraktion Wangen im Weberzunfthaus. Die Zusammenkünfte finde …

23.09.2019 Öffentliche Sitzung des Gemeinderats Weingarten
Uhrzeit und Tagesordnung der Sitzung werden am Freitag vor der Sitzung in "Weingarten im Blick" und hier bekanntge …

23.09.2019, 19:00 Uhr Regionalkonferenz
Die SPD wählt eine neue Spitze. In den kommenden Wochen sind die Teams und Kandidat*innen im …

07.10.2019, 17:00 Uhr - 20:00 Uhr Wangen: Gemeinderatssitzung
Vor jeder Gemeinderatssitzung trifft sich die SPD-Fraktion Wangen im Weberzunfthaus. Die Zusammenkünfte finde …

NEWS

18.08.2019 17:31 Abbau des Soli darf kein Entlastungsprogramm für Millionäre sein
SPD-Fraktionsvize Post stellt klar, unter welchen Bedingungen die SPD-Fraktion zu einer kompletten Abschaffung des Solidaritätszuschlags bereit wäre: höhere Einkommen- und Reichensteuer für Topverdiener.  „Wir sollten in der Koalition jetzt das machen, was wir gemeinsam vereinbart haben und den Soli für 90 Prozent der Steuerzahlerinnen und Steuerzahler abschaffen. Das ist kein Pappenstiel, den wir da planen,

13.08.2019 09:33 Wir gegen rechts – Demokratische Ordnung stärken und verteidigen
Im Kampf für Demokratie und Freiheit will die SPD härter gegen Rechtsextremismus vorgehen – und für mehr Schutz vor rechter Gewalt sorgen. Die Demokratie müsse sich „viel konsequenter“ wehrhaft zeigen, heißt es im Beschluss des SPD-Präsidiums. In sieben Punkten soll die demokratische Ordnung gestärkt werden. Es geht um die Zerschlagung rechter Netzwerke, das Waffenrecht und

13.08.2019 08:53 Die Union muss endlich beim Klimaschutzgesetz liefern
Blockieren, verzögern, ablehnen – die Union will beim Klimaschutz nicht wirklich handeln, sondern nur schön reden, kritisiert SPD-Fraktionsvize Miersch. Er fordert von CDU/CSU ein schlüssiges Gesamtkonzept zum Klimaschutz. „Wir können es uns nicht länger leisten, am Sonntag Klimaschutz zu predigen und in der Woche die konkrete Umsetzung zu blockieren. Bisher verhindert die Union den notwendigen

11.08.2019 09:36 Wollen keine milliardenschweren Steuergeschenke verteilen
SPD-Fraktionsvize Achim Post lobt den Gesetzentwurf des Bundesfinanzministeriums zur Reform des Solidaritätszuschlags. Er stellt klar: Eine vollständige Abschaffung lehnt die SPD-Fraktion ab. „Mit dem Gesetzentwurf zur weitgehenden Abschaffung des Soli hält die Koalition Wort und entlastet Millionen von Bürgerinnen und Bürgern. Gerade auch Berufstätige mit niedrigerem oder mittlerem Einkommen profitieren davon. Zusammen mit den weiteren Entlastungen etwa

08.08.2019 08:54 150 Jahre Gründung der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei – SDAP „Die Eisenacher“
Zum Jahrestag der Gründung der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei – SDAP „die Eisenacher“ erklären der SPD-Geschichtsbeauftragte Dietmar Nietan und die Sprecher/innen des Geschichtsforums Kristina Meyer und Bernd Rother: Feinde der offenen Gesellschaft missbrauchen gegenwärtig in den Landtagswahlkämpfen in Ostdeutschland die großartigen Leistungen der Ostdeutschen für die friedliche demokratische Revolution in der damaligen DDR. In diesen Tagen erinnern wir uns

Ein Service von websozis.info

Shariff