SPD-Kandidatin für die Bundestagswahl 2017 nominiert

Veröffentlicht am 28.11.2016 in Ortsverein

Martin Gerster, MdB, Heike Engelhardt, Ingrid Staudacher, stv. Kreisvorsitzende (v.l.n.r.) Foto: Oliver Hofmann

Quelle: dieBildschirmzeitung vom 28.11.2016

Heike Engelhardt zur Bundestagskandidatin nominiert

von Oliver Hofmann

WangenAm Samstag wurde bei der Nominierungskonferenz in Wangen-Leupolz die 54-jährige Heike Engelhardt aus Ravensburg zur Bundestagskandidatin der SPD im Wahlkreis 294 Ravensburg gewählt. Unter anhaltendem Applaus der anwesenden Genossinnen und Genossen gratulierte ihr als erster der SPS-Bundestagabgeordnete Martin Gerster aus dem benachbarten Wahlkreis Biberach. Auch Gerster wurde in seinem Wahlkreis schon als Bundestagskandidat für die kommende Wahl im nächsten Jahr nominiert. (Im Bild v.l.n.r. Martin Gerster, MdB, Heike Engelhardt, Ingrid Staudacher, stv. Kreisvorsitzende)

Ihre knapp zwanzigminütige Vorstellungsrede stellte Heike Engelhardt unter das Motto „Niemand darf uns verloren gehen – für eine gerechtere Gesellschaft!“ Warum sie sich in solchen Zeiten von Donald Trump und der AfD solch ein Amt „antuen“ würde, das beantwortete Engelhardt gleich selbst, „weil sie es gerade darum machen will“.

„Glaubwürdigkeit und Engagement für das Gemeinwohl“, das ist ihr unglaublich wichtig und das nimmt man ihr bei ihrem überzeugenden Vortrag auch gerne ab. Engelhardt hat als Grund- und Hauptschullehrerin in Meckenbeuren gearbeitet, war Redakteurin in Laupheim, Ulm und Ravensburg sowie 17 Jahre Pressesprecherin und Referentin für Kommunikation im Zentrum für Psychiatrie Südwürttemberg (ZfP). Seit diesem Sommer ist sie dort stellvertretende Beauftragte für Chancengleichheit und Referentin für Führungskräftetagungen sowie Beraterin für Kommunikation im Maßregelvollzug.

Seit 1984 ist Engelhardt Gewerkschaftsmitglied, für die SPD ist sie Vorsitzende im Kreisverband Ravensburg und stellvertretende Vorsitzende des SPD Ortsvereins Ravensburg, ab Januar 2017 ist sie außerdem als Nachrücker ein Mitglied im Gemeinderat der Stadt Ravensburg.

„Haltung ist in der SPD ein Qualitätsmerkmal“ und das werde aktuell auch wieder ganz stark gebraucht. „Wir leben in sozialdemokratischen Zeiten, und müssen wieder mehr Gerechtigkeit wagen“ und dazu gehört für Engelhardt in erster Linie, „dass wir unseren Lebensstandard in unserem Sozialstaat auf hohem Niveau absichern“.

Bei zwei Enthaltungen und einer Nein-Stimme votierten über 90 Prozent für Engelhardt als Bundestagskandidatin und am Beifall der Genossinnen und Genossen gemessen, hat sie auf jeden Fall die volle Unterstützung der Parteibasis. So wie die neue Landesvorsitzende der SPD in Baden-Württemberg, Leni Breymayer, ist auch Heike Engelhardt authentisch, glaubwürdig und kämpferisch und mit ihr ist ein erfolgreicher Neuanfang der SPD auch im Wahlkreis Ravensburg möglich.

Text und Bild von Oliver Hofmann in

dieBildschirmzeitung vom 28.11.2016

 
 

Homepage SPD Weingarten

Termine

Alle Termine öffnen.

20.05.2019, 09:00 Uhr - 12:00 Uhr Die SPD Gemeinderats- und Kreistagskandidaten stehen für Sie zum Gespräch bereit
Kommen Sie ins Gepräch mit den SPD Kandidatinnen und Kandidaten für den Gemeinderat und den Kreistag

20.05.2019, 17:00 Uhr - 20:00 Uhr Wangen: Gemeinderatssitzung
Vor jeder Gemeinderatssitzung trifft sich die SPD-Fraktion Wangen im Weberzunfthaus. Die Zusammenkünfte finde …

21.05.2019, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr "Eine Rote mit den Roten"
Kommen Sie vorbei auf eine leckere Rote und nutzen Sie die Gelegenheit, unsere Gemeinderatskandidat*innen in gemü …

21.05.2019, 20:00 Uhr - 22:00 Uhr Podiumsdiskussion mit den Kandidaten der Fraktionen (Versanstalter SZ)

22.05.2019, 09:00 Uhr - 13:00 Uhr Marktstand in Wangen: SPD im Bürgergespräch
Jeweils Mittwochs und Samstags im Wahlmonat Mai 2019 ist die Wangener SPD auf den Wangener Wochenmärkten präsent …

NEWS

13.05.2019 09:33 Wir brauchen eine Pflegebürgerversicherung
Um den steigenden Kosten in der Pflegeversicherung zu begegnen, braucht Deutschland eine solidarisch finanzierte Bürgerversicherung, nicht mehr finanzielles Risiko, sagt die pflegepolitische Sprecherin der SPD-Fration. „Die wichtige Debatte über Verbesserungen für die Pflege wird immer stärker verbunden mit dem Ziel einer Pflegebürgerversicherung. Das hat die privaten Versicherer in helle Aufregung versetzt^, und prompt fordern sie mehr Kapitaldeckung.

07.05.2019 12:55 Befreiung vom Nationalsozialismus: Erinnerung bewahren
Am 8. Mai 1945 endete die nationalsozialistische Terrorherrschaft in Deutschland. Durch die Befreiung der Konzentrationslager durch die alliierten Truppen wurde das Ausmaß der unvergleichlichen Menschheitsverbrechen der Nazis offensichtlich. Die SPD-Bundestagsfraktion gedenkt der Opfer und besucht heute mit einer Delegation die Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück. „Durch einen Besuch der Mahn- und Gedenkstätte erinnern wir insbesondere an

07.05.2019 12:54 Menschen, die in Mehrehe leben, werden nicht eingebürgert
SPD-Fraktionsvizin Eva Högl stellt die Position der SPD-Fraktion zur Einbürgerung von Menschen, die in Mehrehe leben, klar. „Wir werden im Gesetz klarstellen, dass Menschen, die in Mehrehe leben, nicht eingebürgert werden. Das war und ist unstreitig in der Koalition. Wir werden im parlamentarischen Verfahren für die zügige Umsetzung sorgen.“ Statement von Eva Högl auf spdfraktion.de

02.05.2019 07:40 Zukunft und Zusammenhalt -Kommt zusammen für Europa!
Das SPD-Präsidium hat am 29.04.2019 in der Resolution „Zukunft und Zusammenhalt in Europa. Kommt zusammen!“ die Schwerpunkte für den Wahlkampf bis zur Europawahl am 26. Mai vorgestellt. Es geht um die Menschen und ihre Zukunft – in einem sozialen Europa. 27 Tage vor der Europawahl warf SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil den Konservativen vor, sich nicht klar genug

02.05.2019 07:36 Transparenz und Sicherheit in der Handelspolitik gewonnen
Öffentlicher Investitionsgerichtshof mit EU-Recht vereinbar Der Europäische Gerichtshof hat in einem wegweisenden Gutachten die Vereinbarkeit von öffentlichen Investitionsgerichtshöfen mit europäischem Recht bestätigt. „Das von Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten durchgesetzte öffentliche Gerichtshofsystem hat die höchste juristische Prüfung bestanden. Dieses Gegenmodell ist die öffentlich-rechtliche Antwort auf private und intransparente Schiedsstellen, die wir Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten in einem langen Kampf gegen

Ein Service von websozis.info

Shariff