Landtagswahlen: Stoch mit „gemischten Gefühlen“

Veröffentlicht am 01.09.2019 in Allgemein

Der SPD-Landesvorsitzende Andreas Stoch sieht den heutigen Wahlabend mit gemischten Gefühlen. „Die SPD hat sowohl in Brandenburg als auch in Sachsen unter sehr schwierigen Vorzeichen bravourös für unsere demokratische Kultur und gegen politischen Extremismus gekämpft. Das war eine großartige Leistung.“

Dass die SPD in Brandenburg nun offenbar weiterhin klar die Nase vorn habe, sei dabei ein ganz wichtiges Signal: „Wir können gewinnen, wenn wir unsere Erfolge deutlich machen und vor allem Vertrauen in die Zukunft schaffen. Das war eine beeindruckende Aufholjagd in den letzten Wochen. Das sollten wir uns alle zu Herzen nehmen.“ Die SPD in Brandenburg habe dort nun „ganz klar den Regierungsauftrag“, so Stoch.

Insgesamt seien die Verluste für die Partei jedoch schmerzlich: „Daran hat die schwierige Übergangsphase der SPD auf Bundesebene sicher einen erklecklichen Anteil.“ Leider habe sich vor allem die SPD in Sachsen als Juniorpartner in der Landesregierung offenbar nicht davon frei schwimmen können. Umso mehr müsse die Große Koalition in Berlin nun liefern, etwa was die Grundrente oder ein Klimaschutzgesetz betreffe.

Weiter festzuhalten sei, dass die AfD in beiden Bundesländern nicht – wie im Vorfeld zum Teil befürchtet – stärkste Kraft geworden sei, so Stoch. Dennoch seien deren Zuwächse sehr besorgniserregend. Umso mehr müsse nun der Kampf gegen rechten Hass und Hetze bei allen demokratischen Parteien ganz oben stehen.

„Unsere Aufgabe ist es, die Stimmungslage der Menschen aufzunehmen, aber auch der hohlen Stimmungsmache von rechts unmissverständlich entgegenzutreten“, erklärte Stoch. „Das gilt auch in Baden-Württemberg.“

 
 

Homepage SPD Baden-Württemberg

Termine

Alle Termine öffnen.

09.12.2019, 17:00 Uhr - 20:00 Uhr Wangen: Gemeinderatssitzung
Vor jeder Gemeinderatssitzung trifft sich die SPD-Fraktion Wangen im Weberzunfthaus. Die Zusammenkünfte finden …

11.12.2019, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Jahreshauptversammlung
Unsere Jahreshauptversammlung steht an. Neben verschiedenen Berichten werden wir unsere Jubilare ehren und im A …

14.12.2019, 19:00 Uhr - 22:00 Uhr Weihnachtsfeier des SPD-Ortsvereins Isny

16.12.2019 Öffentliche Sitzung des Gemeinderats Weingarten
Uhrzeit und Tagesordnung der Sitzung werden am Freitag vor der Sitzung in "Weingarten im Blick" und hier bekanntge …

16.12.2019, 19:30 Uhr Jahresabschlussfeier

NEWS

05.12.2019 20:35 Unser Aufbruch in die neue Zeit.
Sei dabei, wenn wir auf unserem Bundesparteitag den Aufbruch in die neue Zeit gestalten. Wir übertragen vom 6. bis zum 8. Dezember live aus Berlin. JETZT INFORMIEREN

04.12.2019 21:25 Bundesparteitag in Berlin
Wir laden ein zum ordentlichen Bundesparteitag der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands. Unser Aufbruch in eine neue Zeit. Wir wählen eine neue Parteispitze – mitbestimmt von unseren Mitgliedern. Wir stellen die Weichen für eine moderne sozialdemokratische Politik. Wir entwickeln die Organisation unserer Partei weiter, um besser und schlagkräftiger zu werden. Unsere Gesellschaft erfährt viele Veränderungen, Umbrüche und

03.12.2019 08:36 Saskia Esken & Norbert Walter-Borjans gewinnen Mitgliederbefragung
Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans sollen die SPD in die neue Zeit führen. Das haben die Mitglieder entschieden. Die kommissarische SPD-Vorsitzende Malu Dreyer gratulierte beiden und dankte dem unterlegenen Team Klara Geywitz und Olaf Scholz. „Wir sind uns einig: wir bleiben zusammen. Wir sind eine SPD.“ Esken und Walter-Borjans kündigten an, die SPD zusammenhalten zu

03.12.2019 08:34 Bernd Westphal zu Altmaiers Industriestrategie
Steuersenkungen mit der Gießkanne führen nicht zu mehr Wirtschaftswachstum „Steuersenkungen mit der Gießkanne und ein Kappen der Sozialabgaben führen nicht zu mehr Wirtschaftswachstum“, kommentiert Bernd Westphal die heute vorgelegte Industriestrategie des Wirtschaftsministers. „Die heute vorgelegte Industriestrategie ähnelt in weiten Teilen der bereits bekannten Mittelstandsstrategie des Ministers: Steuersenkungen mit der Gießkanne und ein Kappen der Sozialabgaben führen

28.11.2019 16:26 Europäisches Parlament wählt EU-Kommission
„Wir freuen uns darauf, dass sie die sozialdemokratischen Pläne umsetzt“ Das Europäische Parlament hat die EU-Kommission am Mittwoch, 27. November 2019, mit 461 Stimmen gewählt – es gab 157 Gegenstimmen und 89 Enthaltungen. Dazu Jens Geier, Vorsitzender der SPD-Europaabgeordneten:  „Dem Kommissionskollegium um Ursula von der Leyen wurde das Vertrauen des EU-Parlaments ausgesprochen – nun müssen

Ein Service von websozis.info

Shariff