Heike Engelhardt mit voller Energie auf dem Schulz-Zug

Veröffentlicht am 13.03.2017 in Wahlen

Heike Schulz-Zug

Am Samstag bei der Landesvertreterversammlung der SPD Baden-Württemberg in Schwäbisch Gmünd wurde Heike Engelhardt, die SPD-Bundestagskandidatin im Wahlkreis Ravensburg, mit dem Spitzenergebnis von 94,04 % auf Platz 31 der Landesliste gewählt. Dies ist das drittbeste Ergebnis bei den Frauen. Ein ganz besonderes Highlight der Veranstaltung war aber der erste Auftritt des Kanzlerkandidaten Martin Schulz im Südwesten.

Mit ebenfalls hervorragenden 93,99 % wurde die Landesvorsitzende der SPD Baden-Württemberg, Leni Breymaier, von den 320 Delegierten zur Spitzenkandidatin für die Bundestagswahl gekürt und als ganz persönlicher Erfolg darf dabei sicherlich gewertet werden, dass die Landesliste, zwar mit einigen Kampfkandidaturen, aber ohne jegliche Änderungen verabschiedet wurde.

 

Breymaier erhielt für ihre Eröffnungsrede frenetischen Applaus. Konnte sie doch zuerst von 1.215 neuen Mitgliedern seit der Kanzlerkandidatur von Martin Schulz, alleine in der SPD Baden-Württemberg berichten. Sie geißelte den rechten Populismus und übte dabei auch Kritik am Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe, dass es leider versäumt hätte in seinem Urteil die NPD zu verbieten. Ihre Marschrichtung zur Bundestagswahl und zum Thema „Große Koalition“ hat sie ganz klar damit ausgegeben, „dass jetzt Schluss sein muss mit dem kleinsten gemeinsamen Nenner und somit auch Schluss sein muss mit Merkel“.

 

Martin Schulz wurde um die Mittagszeit von den Genossinnen und Genossen wie ein Superstar in Schwäbisch Gmünd empfangen. Sein Auftritt brachte die Halle zum Beben und war angesichts der Reaktionen der Zuhörer und auch seiner freien Rede wirklich beeindruckend. Schulz strotzt vor Motivation und Energie, er verkörpert momentan ganz offensichtlich genau den authentischen und nahbaren Politiker auf den viele gewartet haben und der es schafft die Leute wieder für mehr Engagement und für die Politik zu begeistern.

 

Er begeisterte mit seiner Vision einer Bundesrepublik, in der Freiheit Gerechtigkeit und Solidarität die wichtigsten Werte sind und er lässt vor allem keinen Zweifel daran, dass er am 24. September der neue Bundeskanzler dieser Republik wird. Mit unnachahmlichem Nachdruck fordert er mehr soziale Gerechtigkeit, dazu gehört für ihn Steuergerechtigkeit, Qualifikation und freie Bildung ohne irgendwelche Studiengebühren. Mit seinem Aufruf nach mehr Respekt vor der Individualität und Lebensleistung jedes Einzelnen, da trifft er genau den Nerv der Zuhörer und man traut diesem Mann nach seinem Auftritt doch tatsächlich zu, dass er die SPD in ungeahnte Höhen führen könnte.

 

Der „Schulz-Zug“ hat an diesem Samstag in Baden-Württemberg volle Fahrt aufgenommen und so überreichte ihm die Landesvorsitzende auch eine Sonderanfertigung eines Schulz-Zugs vom Göppinger Unternehmen Märklin.

 

 
 

Homepage SPD Bad Waldsee

Termine

Alle Termine öffnen.

18.06.2019, 19:30 Uhr Nachbesprechung Gemeinderatswahl
Zur Mitgliederversammlung sind alle Mitglieder und alle Kandidatinnen/ Kandidaten herzlich eingeladen

24.06.2019, 17:00 Uhr - 20:00 Uhr Wangen: Gemeinderatssitzung
Vor jeder Gemeinderatssitzung trifft sich die SPD-Fraktion Wangen im Weberzunfthaus. Die Zusammenkünfte finde …

01.07.2019 Öffentliche Sitzung des Gemeinderats Weingarten
Letzte Sitzung des alten Gemeinderats Uhrzeit und Tagesordnung der Sitzung werden am Freitag vor der Si …

01.07.2019, 19:30 Uhr Monatlicher Treff

15.07.2019 Öffentliche Sitzung des Gemeinderats Weingarten
Konstituierende Sitzung des neugewählten Gemeinderats. Uhrzeit und Tagesordnung der Sitzung werden am …

NEWS

12.06.2019 08:12 Högl/Heidenblut zu Betreuervergütung
Bundesrat macht den Weg frei: mehr Geld für gesetzliche Betreuer Am 07. Juni 2019 hat der Bundesrat das Gesetz zur Anpassung der Betreuer- und Vormündervergütung gebilligt. Der Bundestag hatte das Gesetz bereits im Mai beschlossen. „Bund und Länder hatten sich im Vorfeld auf diesen Gesetzentwurf verständigt. An diesem Kompromiss wurde nicht mehr gerüttelt. Es ist

11.06.2019 07:10 Marja-Liisa Völlers zu Ganztagsbetreuung
Ziel bleibt Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung im Grundschulalter bis 2025 Im Rahmen der Kultusministerkonferenz haben die Länder heute aktuelle Kostenberechnungen über den geplanten Rechtsanspruch für Grundschulkinder auf einen Ganztagsplatz vorgestellt. Demnach reichen die vom Bund zugesagten zwei Milliarden Euro nicht aus. Die SPD-Bundestagsfraktion hält am Ausbau des Ganztags fest, um die Länder bei der Realisierung des

06.06.2019 19:31 Kampf gegen Lebensmittelverschwendung intensivieren
Am Thema Lebensmittelverschwendung komm niemand vorbei, wer das Ziel Nachhaltigkeit verfolgt. 85 Kilogramm wirft jeder deutsche Privathaushalt im Jahr durchschnittlich weg. Auch in Erzeugung, Handel und Gastronomie landen viel zu viele kostbare Nahrungsmittel im Müll. „An guten Ideen und Ansätzen Lebensmittelverschwendung zu bekämpfen mangelt es nicht. Einige Unternehmen des Lebensmitteleinzelhandels engagieren sich bereits gegen Verschwendung.

05.06.2019 06:48 Wir wollen weiter Träger der Denkanstöße sein
Vor der Presse kündigt der kommissarische Fraktionschef Rolf Mützenich für die Sommermonate eine starke inhaltliche Konzentration auf wichtige Themen an. Die Fraktion werde alles dafür tun, dass Sozialdemokraten sichtbarer werden für die Menschen in unserem Land. Das Videostatement auf spdfraktion.de

04.06.2019 19:49 Rolf Mützenich kommissarischer SPD-Fraktionsvorsitzender
Kölner Abgeordneter übernimmt Vorsitz nach Rücktritt von Andrea Nahles Andrea Nahles tritt an diesem Dienstag vom Vorsitz der SPD-Bundestagsfraktion zurück. Der nordrhein-westfälische Abgeordnete Rolf Mützenich übernimmt als dienstältestes Vorstandsmitglied kommissarisch den Posten. Nach dem Rücktritt von Andrea Nahles als SPD-Fraktionschefin hat der Geschäftsführende Vorstand der Fraktion einstimmig sein dienstältestes Mitglied Dr. Rolf Mützenich zum kommissarischen Fraktionsvorsitzenden benannt. Der 59-Jährige erklärte

Ein Service von websozis.info

Shariff