"Die beste Lösung für die Kleinsten - die Erstbeste zu realisieren können wir uns gar nicht leisten"

Veröffentlicht am 24.03.2019 in Gemeindenachrichten

SPD-Gemeinderat und Preisrichter Pascal Friedrich erläutert den anwesenden SPD-Gemeinderatskandidaten die Entwürfe

 
 
In welcher Umgebung sollen Aulendorfs jüngste Bürger künftig spielen, lachen, lernen? 

Diese Frage beschäftigte den Gemeinderat und die Stadtverwaltung in den vergangenen Wochen wohl wie keine andere. Schließlich hatte die Stadt Aulendorf - nicht zuletzt auf Drängen der SPD-Fraktion - einen Architektenwettbewerb für die Lösung dieser Bauaufgabe ausgelobt. Am Freitag vor einer Woche war es nun endlich soweit,  das Preisgericht ist zusammengetreten und hat die besten Lösungen ausgezeichnet.

Der Entwurf einer Architekten- Arbeitsgemeinschaft aus Aulendorf und Konstanz mit Unterstützung durch Landschaftsplaner aus Reutlingen machte letztendlich das Rennen um das städtische Großprojekt.

Die eingereichten Entwürfe wurden anschließend im Schloss Aulendorf ausgestellt, um auch der interessierten Öffentlichkeit die Möglichkeit zu geben, sich einen Überblick über die Arbeiten zu verschaffen und diese zu diskutieren.
Von dieser Gelegenheit, sich über ein kommunalpolitisches Schlüsselthema der nächsten Jahre zu informieren, machte der SPD Ortsverein Aulendorf natürlich Gebrauch und lud am Sonntag  interessierte Bürgerinnen und Bürger zum Rundgang durch die Ausstellung ein.

Pascal Friedrich, Vertreter der SPD im Preisgericht und selbst Architekt und Stadtbaumeister, demonstrierte  den Besuchern die einzelnen Konzepte und erläuterte, welche Überlegungen schlussendlich zur weiteren Berücksichtigung oder zum Ausschluss eines Entwurfs geführt haben.

"Ästhetik, Funktionalität, Wirtschaftlichkeit und ein vernünftiger Umgang mit der schwierigen Topographie des Baugeländes - all das musste bei der Auswahl berücksichtigt werden, was mitunter eine große Herausforderung  für die teilnehmenden Planerinnen und Planer war" erklärte Pascal Friedrich.
"Schließlich ging es darum eine Lösung zu finden, die für die nächsten Jahrzehnte trägt, modische Gags sind da fehl am Platz", so Friedrich weiter.
 
Brigitte Thoma, Hauptamtsleiterin der Stadt Aulendorf, die zufällig als Gast zur Gruppe stieß, schilderte unter anderem, wie sich die Bedarfsermittlung bei der Betreuung gestaltet.

Da dieser durch den Zuzug nach Aulendorf wohl auch zukünftig steigen werde, war es wichtig, ein Konzept zu wählen, das den zu erwartenden Bedarf gut abgedeckt und unkomplizierte Erweiterungsmöglichkeiten zulässt.

Franz-Erwin Kemper, Behindertenbeauftragter der Stadt Aulendorf und Gemeinderatskandidat, zeigte sich erfreut, dass die Stadt auch wichtige Faktoren wie Barrierefreiheit und Inklusion mit berücksichtigt hat. 

Dass ein städtischer Kindergarten mit entsprechenden Kapazitäten dringend notwendig ist, steht wohl für jeden außer Frage. Dass diese Baumaßnahme aber auch mit größtem Bedacht und unter zukunftsfähigen Gesichtpunkten  erfolgen muss, ist genauso wichtig.


Mit dem Ergebnis zeigt sich Pascal Friedrich sehr zufrieden: "Der beste Entwurf wurde gewählt - und eben nicht der Erstbeste - im Interesse unserer Kinder"

Text: Anna Maja Kovacevic

SPD Ortsverein Aulendorf

 
 
 

Homepage SPD Aulendorf

Termine

Alle Termine öffnen.

14.09.2019, 16:00 Uhr Regionalkonferenz
Die SPD wählt eine neue Spitze. In den kommenden Wochen sind die Teams und Kandidat*innen im …

18.09.2019, 16:00 Uhr - 19:00 Uhr Wangen: Gemeinderatssitzung
Vor jeder Gemeinderatssitzung trifft sich die SPD-Fraktion Wangen im Weberzunfthaus. Die Zusammenkünfte finde …

23.09.2019 Öffentliche Sitzung des Gemeinderats Weingarten
Uhrzeit und Tagesordnung der Sitzung werden am Freitag vor der Sitzung in "Weingarten im Blick" und hier bekanntge …

23.09.2019, 19:00 Uhr Regionalkonferenz
Die SPD wählt eine neue Spitze. In den kommenden Wochen sind die Teams und Kandidat*innen im …

07.10.2019, 17:00 Uhr - 20:00 Uhr Wangen: Gemeinderatssitzung
Vor jeder Gemeinderatssitzung trifft sich die SPD-Fraktion Wangen im Weberzunfthaus. Die Zusammenkünfte finde …

NEWS

18.08.2019 17:31 Abbau des Soli darf kein Entlastungsprogramm für Millionäre sein
SPD-Fraktionsvize Post stellt klar, unter welchen Bedingungen die SPD-Fraktion zu einer kompletten Abschaffung des Solidaritätszuschlags bereit wäre: höhere Einkommen- und Reichensteuer für Topverdiener.  „Wir sollten in der Koalition jetzt das machen, was wir gemeinsam vereinbart haben und den Soli für 90 Prozent der Steuerzahlerinnen und Steuerzahler abschaffen. Das ist kein Pappenstiel, den wir da planen,

13.08.2019 09:33 Wir gegen rechts – Demokratische Ordnung stärken und verteidigen
Im Kampf für Demokratie und Freiheit will die SPD härter gegen Rechtsextremismus vorgehen – und für mehr Schutz vor rechter Gewalt sorgen. Die Demokratie müsse sich „viel konsequenter“ wehrhaft zeigen, heißt es im Beschluss des SPD-Präsidiums. In sieben Punkten soll die demokratische Ordnung gestärkt werden. Es geht um die Zerschlagung rechter Netzwerke, das Waffenrecht und

13.08.2019 08:53 Die Union muss endlich beim Klimaschutzgesetz liefern
Blockieren, verzögern, ablehnen – die Union will beim Klimaschutz nicht wirklich handeln, sondern nur schön reden, kritisiert SPD-Fraktionsvize Miersch. Er fordert von CDU/CSU ein schlüssiges Gesamtkonzept zum Klimaschutz. „Wir können es uns nicht länger leisten, am Sonntag Klimaschutz zu predigen und in der Woche die konkrete Umsetzung zu blockieren. Bisher verhindert die Union den notwendigen

11.08.2019 09:36 Wollen keine milliardenschweren Steuergeschenke verteilen
SPD-Fraktionsvize Achim Post lobt den Gesetzentwurf des Bundesfinanzministeriums zur Reform des Solidaritätszuschlags. Er stellt klar: Eine vollständige Abschaffung lehnt die SPD-Fraktion ab. „Mit dem Gesetzentwurf zur weitgehenden Abschaffung des Soli hält die Koalition Wort und entlastet Millionen von Bürgerinnen und Bürgern. Gerade auch Berufstätige mit niedrigerem oder mittlerem Einkommen profitieren davon. Zusammen mit den weiteren Entlastungen etwa

08.08.2019 08:54 150 Jahre Gründung der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei – SDAP „Die Eisenacher“
Zum Jahrestag der Gründung der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei – SDAP „die Eisenacher“ erklären der SPD-Geschichtsbeauftragte Dietmar Nietan und die Sprecher/innen des Geschichtsforums Kristina Meyer und Bernd Rother: Feinde der offenen Gesellschaft missbrauchen gegenwärtig in den Landtagswahlkämpfen in Ostdeutschland die großartigen Leistungen der Ostdeutschen für die friedliche demokratische Revolution in der damaligen DDR. In diesen Tagen erinnern wir uns

Ein Service von websozis.info

Shariff