1525 – 2025 Bauernkriegsgedenken - 500 Jahre Weingartner Vertrag

Veröffentlicht am 08.07.2021 in Gemeinderatsfraktion
 

Endlich tut sich etwas. Die Debatte zum 500-jährigen Gedenken der Unterzeichnung des Weingartner Vertrages vom 17. April 1525 nimmt mit dem Beschluss des Gemeinderates konkrete Formen an.

Der Bauernkrieg ist als „Aufstand des Gemeinen Mannes“ in den Jahren 1524-1526 in vielen Orten in Deutschland aufgeflammt. An den meisten Stellen, in denen es zu größeren Konflikten gekommen ist, gedenkt man seit Jahren in vielfältiger Weise diesem Geschehen, sei es in Form eines Bauernkriegsmuseums, eines Monuments, eines Brunnens, eines Denkmals oder einer Gedenktafel. Nur in Weingarten, wo es zudem mit dem „Weingartener Vertrag“ ein ganz besonderes historisches Ereignis gegeben hat, gab und gibt es bisher im öffentlichen Raum keine Stätte, welche auf das Geschehen hinweist. Bereits 2008, noch zur Amtszeit von OB Gerber, hat deshalb die SPD-Fraktion gefordert, dass in Weingarten diesem besonderen Ereignis mehr Beachtung entgegengebracht werden sollte. Im Jahr 2015 haben wir das Thema erneut mit konkreten Vorschlägen für ein Denkmal im öffentlichen Raum aufgegriffen. Jetzt endlich gibt es auf breiterer Basis einen neuen Ansatz, der auch von der Verwaltung mitgefördert und vorangebracht und vom gesamten Gemeinderat unterstützt wird. In der historischen Situation des Bauernaufstandes in der Region ist zum ersten Mal eine bevorstehende gewaltsame Konfrontation durch einen Vertrag abgewendet worden. Während andernorts die Bauernrevolte blutig niedergeschlagen worden ist, ist hier – wenn auch nur regional begrenzt – eine vertragliche Regelung getroffen worden, die allerdings am Los der Bauern wenig verändert hat. Dennoch hat der Vertrag eine weitreichendere Bedeutung in der Geschichte der Menschenrechte, da die Bauern sich auf die 12 Artikel von Memmingen berufen haben, die im März vom dortigen Bauernparlament verabschiedet worden sind. Diese gelten als Ursprung einer Entwicklung, die über die Petition of Rights, den Habeas Corpus Act, die Unabhängigkeitserklärung der Vereinigten Staaten, die Erklärung der Menschen- und Bürgerrechte der französischen Revolution und die allgemeine Erklärung der Menschenrechte Eingang in unsere Verfassung gefunden hat. Wahrlich ein besonderes Ereignis. Es wird für die Künstler nicht leicht sein, das historisch konkrete Ereignis des „Weingartner Vertrages“ und die geistesgeschichtlichen Zusammenhänge in einem Denkmal darzustellen.

Doris Spieß
für die SPD-Fraktion

Homepage SPD Weingarten

Termine

Alle Termine öffnen.

02.09.2022 SPD Grillfest
Austausch in lockerer Runde, mit Grillen.

09.09.2022 - 09.09.2022 Präsidium

13.09.2022 - 15.09.2022 Klausur der Landtagsfraktion

19.09.2022, 17:00 Uhr - 20:00 Uhr Wangen: Gemeinderatssitzung
Vor jeder Gemeinderatssitzung trifft sich die SPD-Fraktion Wangen von 15:00 bis 16:50 im Weberzunfthaus. Wir freuen …

23.09.2022 - 24.09.2022 Klausur Landesvorstand

NEWS

05.08.2022 11:54 Gasumlage darf zu keinen Mehreinnahmen für den Staat führen
Im Zweifel müssen die Mehreinnahmen aus der Gasumlage als Entlastungen an die Bürgerinnen und Bürger zurückgegeben werden, fordert SPD-Fraktionsvize Achim Post. „Vollkommen klar ist: Die Gasumlage darf zu keinen Mehreinnahmen für den Staat führen. Die Bundesregierung arbeitet bereits an Lösungen, wie das vermieden werden kann. Im Zweifel müssen die Mehreinnahmen als Entlastungen an die Bürgerinnen… Gasumlage darf zu keinen Mehreinnahmen für den Staat führen weiterlesen

04.08.2022 06:54 Vorbereitet in den Winter – die Änderungen im Infektionsschutzgesetz
Die vorgelegten Eckpunkte zur Reform des Infektionsschutzgesetzes bilden eine gute Grundlage für einen wirksamen Schutz vor der Corona-Pandemie im Winter. Die parlamentarischen Beratungen dazu können nun zeitnah und konstruktiv stattfinden. Dagmar Schmidt, stellvertretende Fraktionsvorsitzende: „Mit den heute von Minister Lauterbach vorgestellten Maßnahmen können wir das Infektionsgeschehen frühzeitig eingrenzen und so eine Überlastung des Gesundheitssystems verhindern.… Vorbereitet in den Winter – die Änderungen im Infektionsschutzgesetz weiterlesen

27.07.2022 11:12 Start-up-Strategie: Innovationen und Wachstum fördern
Heute hat das Kabinett die Start-up-Strategie der Bundesregierung verabschiedet. Erstmals bekommt Deutschland eine umfassende Strategie, um den Start-up Standort Deutschland massiv zu stärken. Start-ups sind wichtige Wachstumsmotoren und Innovationstreiber für unsere Wirtschaft und schaffen hochwertige Arbeitsplätze. „Unser gemeinsames Ziel ist es, Deutschland zu einem führenden Start-up Standort in Europa zu machen. Ein zentrales Element der… Start-up-Strategie: Innovationen und Wachstum fördern weiterlesen

25.07.2022 18:40 Antragsverfahren für Rehkitzrettung mit Drohnen online
Ab heute können Anträge auf Bundesmittel zur Finanzierung von Drohnen zur Rehkitzrettung vor Mähdreschern gestellt werden. Die SPD-Bundestagsfraktion hat sich in den Haushaltsberatungen dafür eingesetzt, dass Programm auch im Jahr 2022 fortzuführen. „Bisher wurden mit über drei Millionen Euro mehr als 900 Drohnen angeschafft und über 6.000 Rehkitze gerettet. Das Programm richtet sich an Kreisjagdvereine… Antragsverfahren für Rehkitzrettung mit Drohnen online weiterlesen

22.07.2022 18:35 SCHOLZ KÜNDIGT WEITERE ENTLASTUNGEN AN
„YOU’LL NEVER WALK ALONE“ Kanzler Olaf Scholz sagt angesichts der hohen Preise für Energie weitere Entlastungen für die Bürgerinnen und Bürger zu. „You’ll never walk alone“ – niemand werde in diesem Land mit seinen Problemen alleine gelassen. So werde es zum Anfang kommenden Jahres eine große Wohngeldreform geben, sagte der Kanzler. Das Ziel: Der Kreis… SCHOLZ KÜNDIGT WEITERE ENTLASTUNGEN AN weiterlesen

Ein Service von websozis.info

Shariff