SPD Kreisverband Ravensburg

„Europa 2019 - Traum, Heimat, Herausforderung”

Veröffentlicht am 22.05.2019 in Veranstaltungen
 

Am 26.05. wird das Europaparlament neu gewählt. Zu Recht gilt diese Abstimmung als Schicksalswahl über einen Staatenverbund, der uns und unseren Alltag prägt. Die Herausforderungen, denen sich die Europäische Union aktuell stellen muss, sind groß - ebenso groß sind jedoch auch die Chancen, die sich daraus ergeben.

Die aktuellen Diskussionen sind häufig vom Brexit oder bürokratischen Verordnungen geprägt. Ebenso müssen wir mit ansehen, dass viele Werte, die uns in Europa selbstverständlich erschienen, in einzelnen Ländern in Frage gestellt werden. Die Pressefreiheit zählt hierzu, auch die Unabhängigkeit der Justiz.

Es gilt daher, die gemeinsamen Werte wieder stärker ins Bewusstsein zu rücken, Europa und seine Vorteile für die Menschen wieder erfahrbar zu machen. Denn es gibt sie, die „Seele Europas” - diese liegt nicht in Brüssel, sondern in unserer direkten Nachbarschaft, in unserem Freundeskreis, unter Kollegen, unserem Urlaubsort.

Unser Kandidat für das Europäische Parlament, Dieter Heidtmann, brach daher eine Lanze für den europäischen Gedanken. Der Pfarrer und Politikwissenschaftler war viele Jahre selbst in Brüssel tätig, als Vertreter der Kirchen. Die sozialen Herausforderungen, die sich europaweit stellen, sind ihm daher gut vertraut. Die Forderung der Sozialdemokraten nach einem europäischen Mindestlohn, der bspw. in Deutschland 12 € und in Rumänien 5 € betragen kann, sind vor diesem Hintergrund konsequent.

Aber es gilt darüber hinaus auch, Europa vor Ort erfahrbar zu machen, durch persönliche Begegnungen und persönlichen Austausch. Städtepartnerschaften sind hierfür besonders geeignet, wie Lothar Maucher, Mitglied der Conches-Freunde Aulendorf und langjähriger Organisator von deutsch-französischen Schüleraustauschen eindrucksvoll berichten konnte. Gerade an diesem Beispiel wird deutlich, wie aus Erzfeindschaft eine Freundschaft werden konnte. Die Anfänge der deutsch-französischen Freundschaft waren schwierig genug, aber im europäischen Rahmen lösbar.

Damals wie heute zeigt sich, Europa ist nicht das Problem. Europa ist die Antwort!

Homepage SPD Aulendorf

NEWS

21.06.2021 19:59 DAS SOCIAL-MEDIA-BRIEFING AUS DEM WILLY-BRANDT-HAUS – DAS BESTE AUS DEM INTERNET | KW 25
Jeden Montag verschickt die Leiterin der Digitalen Kanäle, Carline Mohr, ein persönliches Mailing für all die Menschen da draußen, die nicht 24/7 auf Facebook & Co. unterwegs sind und dennoch nichts verpassen wollen. Darin: jeweils die Netz-Highlights der letzten Woche. weiterlesen auf https://www.spd.de/aktuelles/detail/news/das-beste-aus-dem-internet-kw-25/21/06/2021/

21.06.2021 19:55 1von400Tausend werden
#1VON400TAUSEND Warum eigentlich SPD? Warum Sozialdemokratie? Die Antworten auf diese Frage sind bunt. Sie sind laut und trotzig, sie sind stolz und liebevoll. Wir sind rund 400.000 Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten. Und jede*r von uns bringt seine eigene, besondere Geschichte mit. Einige davon erzählen wir in unserem Projekt #1von400Tausend. Zum Beispiel haben wir mit Olga gesprochen.

16.06.2021 12:54 OLAF SCHOLZ BEI „FARBE BEKENNEN“-„JETZT DIE WEICHEN RICHTIG STELLEN“
Vizekanzler Olaf Scholz hat in der ARD klar gemacht, warum wir gemeinsam eine bessere Zukunft für uns alle gestalten können – und warum die Union dringend auf die Oppositionsbank gehört. Der SPD-Kanzlerkandidat wirft der Union vor, sich wichtigen Weichenstellungen für die Zukunft unseres Landes zu verweigern. Das Verhalten der Union „kostet uns Wohlstand und Arbeitsplätze“,

15.06.2021 12:51 Kultursommer ahoi, der Sonderfonds Kultur wird freigeschaltet
Ab heute sind die Registrierungen für Hilfen des von Bundesfinanzminister Olaf Scholz auf den Weg gebrachten Sonderfonds des Bundes für Kulturveranstaltungen möglich. Der Deutsche Bundestag hatte auf Initiative der SPD-Bundestagsfraktion dafür 2,5 Milliarden Euro bereitgestellt. „Es geht wieder los: Endlich können Kulturveranstalterinnen und -veranstalter die Events wieder planen und bleiben dank des Sonderfonds nicht auf den Kosten

14.06.2021 07:49 KEINE RENTE MIT 68!
Die SPD erteilt Gedankenspielen aus dem Bereich des Wirtschaftsministeriums für eine Rente mit 68 eine klare Absage. SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz sieht darin den Versuch für eine versteckte Rentenkürzung. Und Sozialminister Hubertus Heil hat bereits ein besseres Konzept – ohne ein gedrücktes Rentenniveau und ohne ein höheres Renteneintrittsalter. Ein Beratergremium des Wirtschaftsministeriums hatte am Dienstag die

Ein Service von websozis.info

Shariff