Jusos Ravensburg freuen sich über Heike Engelhardt als Bundestagskandidatin!

Veröffentlicht am 02.12.2016 in Aktuelles

Der Wahlkampf für die Bundestagswahl 2017 hat inzwischen zweifellos begonnen. Und für uns, die Jusos Ravensburg, ging es mit einer äußerst erfreulichen Nachricht los: Auf der Wahlkreismitgliederversammlung am 26.11.2016 in Leupolz wurde Heike Engelhardt zur Bundestagskandidatin der SPD im Wahlkreis Ravensburg gewählt. 

 

In ihrer Rede bei der Versammlung demonstrierte sie wieder einmal, warum sie perfekt dafür geeignet ist, den Wahlkampf in Ravensburg und Umgebung anzuführen: Wie es ihre Art ist, machte sie klar und deutlich, was, nicht nur im Wahlkampf, sondern bei jeder politischen Arbeit, das Ziel der SPD sein sollte: Eine gerechtere Gesellschaft, in der Freiheit und Selbstbestimmung erfolgreich mit Demokratie und Solidarität verbunden werden. Oder um es mit ihren eigenen Worten zu sagen: „Niemand darf uns verloren gehen - für eine gerechtere Gesellschaft!“

Diese Vision konkretisiert sie mit einem 10-Punkte-Plan, der unter anderem ein kostenfreies Bildungssystem für alle Kinder, eine paritätische Bürgerversicherung, die die Zwei-Klassen-Medizin beendet, eine sichere, gerechte Rente, sowie ein Bekenntnis zur Chancengleichheit unabhängig von Hautfarbe, Geschlecht, Religion, Herkunft oder sexueller Orientierung umfasst. 

Mit so einem starken, eindeutig sozialdemokratischen Programm, das Heike als langjährige Gewerkschafterin, als in vielen verschiedenen Bereichen sozial Engagierte und nicht zuletzt als Frau, glaubhafter als irgendjemand anderes vertreten kann, muss sie sich vor Niemandem verstecken. Schon gar nicht vor den Demokratiefeind*Innen und Autokrat*Innen aus dem rechtspopulistischen Lager. Für diese hatte Heike, die sich klar für Toleranz, Integration und Solidarität über alle Grenzen hinweg positionierte, eine klare Botschaft: Nicht trotz lePen, Trump, Wilders oder Kaczynski, trete sie bei dieser Wahl an, sondern wegen ihnen, „um sie zur Hölle zu schicken“. 

 

Heike ist ohne jeden Zweifel die Richtige, um den Menschen in Oberschwaben eine glaubhafte Stimme für Gerechtigkeit und Solidarität in Berlin zu geben. In ihrem Kampf dafür kann sie sich dem Vertrauen und der Unterstützung der Jusos Ravensburg sicher sein. 

 

Des Weiteren freut es uns natürlich sehr, dass Taylan Ay, langjähriges Mitglied der Jusos Ravensburg, zum Delegierten für den Listenparteitag gewählt wurde. Herzlichen Glückwunsch!

 

Wendelin Wahn

Jusos Ravensburg

 
 

Homepage Jusos im Kreis Ravensburg

Termine

Alle Termine öffnen.

19.07.2019, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr Fahrrad-Demo für Radwegebau
Radwegebau im Gemeinderat Aulendorf In Aulendorf steht ein Radwegbau auf der Tagesordnung des Gemei …

22.07.2019, 17:00 Uhr - 20:00 Uhr Wangen: Gemeinderatssitzung
Vor jeder Gemeinderatssitzung trifft sich die SPD-Fraktion Wangen im Weberzunfthaus. Die Zusammenkünfte finde …

23.07.2019, 20:00 Uhr - 22:00 Uhr Sommerstammtisch
Ein Abend voll anregender Gespräche und Geselligkeit - der Aulendorfer Ortsverein lädt Sie herzlich ein zum Somm …

24.07.2019, 19:00 Uhr SPD lädt zum „Roten Stammtisch“ ein
Der SPD Ortsverein Bad Waldsee lädt Gäste und Genossen herzlich zu seinem „Roten Stammtisch“ z …

18.09.2019, 16:00 Uhr - 19:00 Uhr Wangen: Gemeinderatssitzung
Vor jeder Gemeinderatssitzung trifft sich die SPD-Fraktion Wangen im Weberzunfthaus. Die Zusammenkünfte finde …

NEWS

17.07.2019 06:10 Erklärung zur Wahl von Ursula von der Leyen zur EU-Kommissionspräsidentin
SPD gratuliert Ursula von der Leyen Die SPD hat Ursula von der Leyen zu ihrer Wahl zur neuen EU-Kommissionspräsidentin gratuliert. Von der Leyen habe „nun die Chance, ein Europa mitzugestalten, das nicht auf nationale Egoismen setzt, sondern auf Zusammenhalt und Einigkeit. Auf diesem Weg wird die SPD sie nach Kräften unterstützen“, so die kommissarischen SPD-Vorsitzenden

10.07.2019 19:29 Unser Plan für gleichwertige Lebensverhältnisse
Die SPD-Bundestagsfraktion sorgt Schritt für Schritt für mehr gesellschaftlichen Zusammenhalt. Mit den Maßnahmen zur Umsetzung der Ergebnisse der Kommission „Gleichwertige Lebensverhältnisse“ verstärken wir unsere Anstrengungen für ein solidarisches Land. Lebenschancen eines Menschen dürfen nicht von der Postleitzahl abhängen. „Herkunft darf nicht über die Zukunft entscheiden. Die SPD-Bundestagsfraktion steht genau dafür: Dass alle Kommunen ihre Kernaufgaben

10.07.2019 18:30 Smart City Modellstandorte ausgewählt
Heute wurden die ersten 13 „Modellvorhaben Smart Cities“ bekanntgegeben. Beworben hatten sich deutschlandweit rund 100 Städte und Gemeinden mit Projektskizzen. „Viele Kommunen sind heute schon Vorreiter in Sachen Digitalisierung. Ob Gera, Solingen oder Wolfsburg – Städte und Gemeinden haben sich inzwischen auf den Weg zur Smart City gemacht. Als Bund unterstützen wir mit dem neuen

04.07.2019 16:28 Ohne motivierten Nachwuchs geht es nicht in der Pflege
Noch immer sind Tausende Pflegestellen unbesetzt. Das ist ein Alarmsignal, sagt die arbeitsmarktpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, und macht Druck, zügig das geplante Gesetz für bessere Löhne in der Pflege zu beschließen. „13.000 neue Pflegestellen in stationären Einrichtungen der Altenpflege wurden im Rahmen des Pflegepersonalstärkungsgesetzes finanziert. Dass laut Berichten noch keine Stelle aus dem Sofortprogramm besetzt ist, ist

02.07.2019 17:32 SPD lehnt Vorschlag von EU-Ratspräsident Donald Tusk ab
Die SPD-Spitze lehnt den Vorschlag der EU-Staats- und Regierungschefs, Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen zur EU-Kommissionspräsidentin zu machen, als nicht überzeugend ab. „Damit würde der Versuch, die Europäische Union zu demokratisieren, ad absurdum geführt“, sagten die drei kommissarischen SPD-Chefs Malu Dreyer, Thorsten Schäfer-Gümbel und Malu Dreyer. Das Statement im Wortlaut.Die Europäische Union (EU) steht vor

Ein Service von websozis.info

Shariff